Durchwahl Zivilprozessrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Einlassung

Stand: 28.07.2015

Unter Einlassung im Rechtssinne versteht man im Zivilprozess die Stellungnahme des Beklagten zu gegen ihn erhobenen Ansprüchen, im Strafprozess des Angeklagten zu gegen ihn erhobenen Vorwürfen.

Im Zivilprozess bedeutet die Einlassung die sachliche Verteidigung gegen die Klage.Ein Nichteinlassen führt zum Versäumnisurteil zu Gunsten des Gegner, kann auch zu verspäteten Vortrag ("Präklusion") führen mit der Folge Verlust des Prozesses. Ein Versäumnisurteil kann taktisch auch gewollt sein, um zunächst verspäteten Vortrag doch noch (mit einer Einlassung zur Klage im Einspruchsverfahren) wirksam vorbringen zu können. Weitere Folgen eines Einlassens sind beispielsweise erschwerte Klagerücknahmemöglichkeit, Gerichtszuständigkeit Im Strafprozess bedeutet die Einlassung zunächst kein Geständnis oder Beweis. Der Richter bildet aber im Rahmen einer Gesamtwürdigung der sonstigen Beweismittel wie der Einlassung seine Überzeugung. Eine Einlassung, in welchem Umfang auch immer, kann zur Beurteilung des Gerichts darüber führen, ob Vorsatz vorlag, Rechtfertigungsgründe,auch die Strafzumessung hängt von Einlassung gab. Ohne vorherige Kenntnis der Ermittlung-/Strafakte (Beweismittel, Zeugenaussagen bei Polizei)sollte keine Einlassung erfolgen.

Unsere Kooperationsrechtsanwälte und -rechtsanwältinnen beraten Sie gerne und sofort zum Thema Einlassung, deren Inhalt wie Zeitpunkt


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Einlassung
Haftungsverteilung bei Unfall beim Ausparken
Als Anwohner gegen eine Faschingsumzug vorgehen
Beendigung des Eilverfahrens wegen Anerkenntnis des Gegners
Anhörung zu Ordnungswidrigkeit
Anspruch auf einen Kita platz - Wichtiger sozialer Grund
Anfechtung eines gerichtlichen Vergleichs
Abänderungsantrag zur Neuberechnung des Unterhalts nach der Scheidung

Interessante Beiträge zu Einlassung
Kein Verzicht auf Abstammungsgutachten bei allgemeiner Abgeltungsklausel
Vorzeitige Beendigung der Ebay-Auktion nur eingeschränkt möglich
Hooligan-Sympathisant ist nicht für den Polizeidienst geeignet
Besitzer darf Hund während der Arbeitszeit nicht in ein Auto sperren
NPD-Wahlplakate: ohne Haftpflichtversicherung keine Erlaubnis
NPD-Slogan ist keine Volksverhetzung
Polizeihund beißt Demonstranten - 3000 Euro Entschädigung?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-320
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilprozessrecht | Steuerrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | Dringlichkeit | Eilantrag | Eilbeschluss | einstweilig | Einstweilige Anordnung | einstweilige Verfügung | Scheckklage | Schiedsgericht | Schiedsverfahren | Schnellverfahren | Streitschlichtung | Vereinfachtes Verfahren | Vergleich | Vergleichsvertrag | Shuttle-Mediation

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-320
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen