Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Ehrverletzungsklage - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 16.06.2014
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Ehrverletzungsklage?
Anwalt für Zivilprozessrecht anrufen:
0900-1 875 001 242*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Ehrverletzungsklage?
Anwalt für Zivilprozessrecht anrufen:
0900-1 875 001 242*

Wird durch eine tatbestandliche Handlung zum Beispiel das Persönlichkeitsrecht eines Menschen verletzt, kann der Verletzte dagegen mittels der Ehrverletzungsklage vorgehen.

Konkret heißt das: sollten Sie beleidigt oder am Körper verletzt werden, o.ä., d. h. eine Schutznorm oder ein Schutzgesetz wird durch eine Tathandlung verletzt, haben Sie einen Schadensersatzanspruch. Der Anspruch ist auf Schadensersatz in Geld gerichtet. In welcher Höhe dieser Anspruch ausfällt, richtet sich nach dem Einzelfall und der Schwere und Intensität des Eingriffs. Da es sich gegebenenfalls auch um eine Straftat handelt, empfiehlt es sich gleichzeitig Strafantrag zu stellen. Sollte eine Wiederholungsgefahr drohen, ist es anzuraten einen Unterlassungsanspruch geltend zu machen. Sollte der Verletzende darauf nicht reagieren, ist es ratsam mittels einer Unterlassungsklage gegen ihn vorzugehen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 001 242*
Anwalt für Zivilprozessrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Ratsam ist ohnehin, in solchen Angelegenheiten einen Anwalt aufzusuchen, da dieser über das notwendige Fachwissen der Geltendmachung dieser Ansprüche verfügt. Gern stehen Ihnen dafür die erfahrenen Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline zur Verfügung.

Rechtsbeiträge über Zivilprozessrecht:

Meinungsfreiheit vs. Persönlichkeitsrechtsverletzung: Was ist im Internet erlaubt? Wie man gegen Cybermobbing vorgehen kann Tauschbörsen: Keine Pflicht, volljährige Kinder ohne Anlass zu überwachen. Zulässigkeit der Verwendung fremder Fotos auf Internetseiten Aufklärungspflicht - Infos und Rechtsberatung Leistungsklage - Infos und Rechtsberatung Wiedergutmachung - Infos und Rechtsberatung Unterhaltsrente - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Antwort in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Ehrverletzungsklage?
Anwalt für Zivilprozessrecht anrufen:
0900-1 875 001 242*