Durchwahl Zivilprozessrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Bearbeitungsfristen

Stand: 10.06.2014

Im Zivilprozessrecht sind viele Fristen, die zwingend einzuhalten sind, zu beachten.

Auch aus dem materiellen Recht sind Fristen einzuhalten. So gilt es, Zustellungsfristen, Widerspruchsfristen, Einspruchsfristen, Klagefristen, Verjährungsfristen und Kündigungsfristen zu beachten. Diese haben eine unterschiedliche Dauer. Auch der Beginn und das Ende einer Frist ist teils schwierig zu berechnen und es bestehen hierfür gesetzliche Vorschriften. Im Zivilprozessrecht ist die erste zu beachtende Frist bei Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens z.B. die Frist zur Einzahlung des Gerichtskostenvorschusses, sofern dies nicht mit Klageeinreichung erfolgt, zu beachten, sofern die Klage verjährungsunterbrechende Wirkung haben soll, oder die vom Gericht gesetzte Frist zur Anzeige der Verteidigung gegen den Anspruch und die Klageerwiderungsfrist. In bestimmten gesetzlich vorgeschriebenen Fällen sind sog. Notfristen einzuhalten, die zwingend vorgegeben sind und weder vom Gericht noch mit Zustimmung der Gegenpartei verlängert werden können, z.B. die Verteidigungsanzeige oder Rechtsmittelfrist. Bei Ablauf der Frist tritt unweigerlich Säumnis ein. Bestimmte Bearbeitungsfristen, wie Begründungsfristen können vom Gericht verlängert werden.

Unsere Anwälte beraten Sie sofort und verständlich per Telefon!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Bearbeitungsfristen
Krankenhaus verliert vor der Operation zur Verwahrung abgegebene Eheringe
Schadensregulierung bei Diebstahl
Gutschein gekauft: Firma existiert nicht mehr
Himmelbett im Internet bestellt - Händler meldet sich nicht mehr
Wohnungsübergabe nach Kündigung - Vermieter meldet sich nicht
Wie ist eine Kündigung richtig zu formulieren?
Schönheitsreparaturklauseln im Mietvertrag - Rechtmäßig?

Interessante Beiträge zu Bearbeitungsfristen
Befangenheit eines Richters im Strafprozessrecht
Verwaltungsgericht Köln: Rundfunkbeitrag ist rechtmäßig
Arbeitgeber kann den Hund am Arbeitsplatz verbieten.
Kein Verzicht auf Abstammungsgutachten bei allgemeiner Abgeltungsklausel
Urheberrechtsklagen: Kein fliegender Gerichtsstand mehr
Schmerzensgeld bei verbotener Videoüberwachung am Arbeitsplatz
Böller-Scherz im Dixi-Klo rechtfertigt fristlose Kündigung
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.220 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-178
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilprozessrecht | Mietrecht | Zivilprozessrecht | Zivilrecht | angemessene Frist | befristet | Befristeter Vertrag | Befristung | Entfristung | Feststellungsfrist | Frist | Fristablauf | Fristberechnung | Fristeinhaltung | Fristenplan | fristgerecht | fristgerechte Abgabe | Fristsetzung | Fristverlängerung | Fristwahrung | Vertragsbefristung

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 012-178
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilprozessrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen