Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Grundwehrdienst - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 08.07.2015
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Grundwehrdienst?
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 011 245*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Grundwehrdienst?
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 011 245*

Durch das Wehrrechtsänderungsgesetz 2011 vom 28.4.2011 (BGBl. I 678) wurde die Verpflichtung zur Ableistung des Grundwehrdienstes ausgesetzt. Die Wehrpflicht bleibt aber im Grundgesetz verankert.

Der Pflicht zur Ableistung des Grundwehrdienstes, der Teil der allgemeinen Wehrpflicht ist, ist die Pflicht eines Staatsbürgers, für eine gewisse Zeit bei der Bundeswehr zu dienen. 1956 wurde die Wehrpflicht in der Bundesrepublik Deutschland eingeführt. Nach Art. 12 des Grundgesetzes konnten Männer mit Vollendung des 18. Lebensjahres zum Dienst in den Streitkräften verpflichtet werden. Die Wehrpflicht gewährleistete unter anderem die für die unmittelbare Landesverteidigung erforderliche Truppenstärke. Diese lag im Kalten Krieg bei 495.000 aktiven Soldaten, durch Reservisten sollte die Bundeswehr schnell auf rund 1,2 Millionen Mann aufwachsen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 245*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Angebot in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die Länge des Grundwehrdienstes wechselte. Die Höchstdauer betrug 18 Monate, jedoch wurden die Wehrpflichtigen zuletzt nur noch zum 6-monatigen Grundwehrdienst einberufen. Bis zum Januar 2011 leisteten insgesamt 8,4 Millionen Männer den Wehrdienst ab.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die auf das Gebiet des öffentlichen Rechts spezialisierten Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Öffentliches Recht:

Pflichtteilsrecht, Änderung der Rechtsprechung des BGH Unterschiede zwischen der Minderjährigenadoption und der Volljährigenadoption 21 Jahre - Infos und Rechtsberatung Alleintestament - Infos und Rechtsberatung beschränkte Geschäftsfähigkeit - Infos und Rechtsberatung Besucherrecht - Infos und Rechtsberatung Einberufung - Infos und Rechtsberatung Erbschaftsgesetz - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Angebot in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Grundwehrdienst?
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 011 245*