Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Mietrecht

Wärmedämmung - Infos und Rechtsberatung

31.08.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Eine Wärmedämmung kann Geld sparen, führt aber insbesondere bei Mehrfamilienhäusern oder bei Mietshäusern häufig zu erheblichen rechtlichen Auseinandersetzungen.

Umstritten ist sie auch: besonders die Fassadendämmung, da Einsparung zweifelhaft ist. Und die verwendeten Werkstoffe sind häufig wenig haltbar, dafür sehr brennbar. Problematisch im Zusammenhang mit Wärmedämmungen ist häufig dann eine notwendige Umstellung des Lüftungsverhalten. Andernfalls kann es schnell zu einem Schimmelpilzbefall kommen, da die durch die Bewohner produzierte Luftfeuchtigkeit nicht mehr durch die Wände und vor allem die häufig undichten Fenster entweichen kann. Für den Haus- oder Wohnungseigentümer wichtig ist die EnEV 2009, Missachtung ist als Ordnungswidrigkeit bußgeldbewehrt Der Eigentümer als Vermieter kann die Kosten als energetische Modernisierung (§ 555b BGB) auf die Mieter entsprechend § 559 BGB umlegen. Auch eine Wohnungseigentümerversammlung kann die Installation einer Wärmedämmung zum Zwecke der Energieeinsparung beschließen, Gemäß § 22 Abs. 2 des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) kann eine Modernisierung beschlossen werden, wenn durch diese Maßnahme die Eigenart der Wohnlage nicht geändert und keiner der Wohnungseigentümer gegenüber anderen unbillig beeinträchtigt wird. Diese Voraussetzungen werden zumeist gegeben sein, wenn eine Wärmedämmung installiert werden soll. Ein einfacher Mehrheitsbeschluss genügt im Falle einer Modernisierung jedoch nicht. Erforderlich ist vielmehr eine Mehrheit von drei Viertel der stimmberechtigten Wohnungseigentümer (Kopfprinzip nach § 25 Abs. 2 WEG!) und von drei Viertel der Miteigentumsanteile.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 659*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die Rechtsanwälte/innen der Deutschen Anwaltshotline helfen Ihnen gerne bei der Lösung von Problemen zu diesem Thema.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 659*
Anwalt für Mietrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen