Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Verwaltervergütung: Gesetzliche Regelungen zu Anspruch und Höhe

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 24.07.2018

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Die Verwaltervergütung, also das Entgeld für die Leistungen einer Hausverwaltung für eine Wohnungseigentümergemeinschaft, richtet sich grundsätzlich nach den zwischen der Eigentümergemeinschaft und dem Verwalter getroffenen vertraglichen Vereinbarungen.

Wie ist die Verwaltervergütung gesetzlich geregelt?

Haben die Parteien ausnahmsweise eine derartige Vereinbarung im Verwaltervertrag nicht getroffen, gilt §612 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch), wonach sich die Höhe des Verwalterhonorars nach der üblichen Vergütung richtet. Allerdings ist es naturgemäß schwierig zu bestimmen, welche Vergütung üblich ist. Als Maßstab kann aber die gewöhnlich gewährte Vergütung für gleiche oder ähnliche Dienstleistung an den jeweiligen Ort unter Berücksichtigung der persönlichen Verhältnisse herangezogen werden. Nach Ansicht des OLG Oldenburg, Az: 5 U 77/02 liegt die übliche Vergütung einer Hausverwaltung bei ca. 3 - 4 % der Nettokaltmiete oder 20 - 21 EURO pro Wohneinheit. Wurde eine Verwaltervergütung vereinbart, die den üblichen Satz um mehr als 140% übersteigt, so ist dies sittenwidrig und daher nichtig, OLG Oldenburg a.a.O. Neben der Grundvergütung kann der Verwalter für bestimmte Tätigkeiten Sondervergütungen verlangen. Die Verwaltervergütung darf vom Vermieter nicht auf den Mieter umgelegt werden.

Verwaltervergütung: Beratung durch einen Anwalt

Fragen zu Ihrer Verwaltervergütung können Sie direkt mit unseren Kooperationsanwälten aus dem Wohnungseigentumsrecht klären. Ein zugelassener Rechtsanwalt kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle individuellen Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen im Rahmen der telefonischen Erstberatung geben.

Rechtsbeiträge über Wohnungseigentumsrecht:

Balkonnutzung - Infos und Rechtsberatung Betriebskostenumlageverordnung - Infos und Rechtsberatung Betriebskostenverordnung - Infos und Rechtsberatung Betriebsnebenkosten - Infos und Rechtsberatung Hausverwalter - Infos und Rechtsberatung Hausverwaltervertrag - Infos und Rechtsberatung Hausverwaltung - Infos und Rechtsberatung Hausverwaltungsvertrag - Infos und Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise