Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Wirtschaftsrecht

Wirtschaftsstrafgesetz - Infos und Rechtsberatung

18.11.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Es gibt kein Wirtschaftsstrafgesetzbuch, in dem Sinne, dass in einem einheitlichen Gesetz alle strafbaren Handlungen, die Wirtschaftsstraftaten betreffen, geregelt wären.

Ob eine Vorschrift inhaltlich, also materiell-rechtlich Wirtschaftsstrafgesetz ist, ergibt sich letztlich aus ihrem Schutzzweck. Soll die Vorschrift die Kernbereiche des Wirtschaftsrechtes schützen oder kann sie auch nur dazu verwendet werden, ist sie "Wirtschaftsstrafrecht". So bezeichnet man Ermittlungsverfahren und Strafverfahren, bei denen es um den komplexen Vorwurf der Begehung strafbarer Handlungen bei unternehmerischer Tätigkeit geht, häufig als "Wirtschaftsstrafsache".

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 690*
Anwalt für Wirtschaftsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

In der Praxis betrifft das Wirtschaftsstrafrecht u.a. die Insolvenz-, die Korruptions- und die Subventionsbetrugsfälle, sowie Diebstahl des geistigen Eigentums durch Patent-, Urheber-, Markenrechts- oder Geschmacksmusterrechtsverletzungen. Auch Verstöße gegen das Kartellrecht sind hier zu nennen. Vom Schutzzweck aus gesehen, dienen die Wirtschaftsstrafgesetze mithin dem Schutz der Wirtschaftsverfassung.

Fragen zum Thema Wirtschaftsstrafgesetz beantworten Ihnen die erfahrenen Anwälte und Anwältinnen der Deutschen Anwaltshotline sofort am Telefon.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 690*
Anwalt für Wirtschaftsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen