Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Softair

Stand: 13.06.2016

Eine Softairwaffe (auch Airsoftwaffe) ist eine spezielle Druckluftwaffe, die als Spielgerät für das sportive, taktische Geländespiel Airsoft (auch Gotcha) dient. Softairwaffen sind oft unter Lizenzen täuschend echt nachgebaute Replikate von echten Schusswaffen.

Grundsätzlich können Softairwaffen keine lebensgefährlichen Verletzungen herbeiführen. Es gibt drei Arten von Softairwaffen: Federdruck-, Gas- und elektronische Softairwaffen. Die Munition von Softairwaffen wird BB genannt. Die Bezeichnung "BB" steht sowohl für "ballbearing" (Kugellager) als auch für "babybullet" (kleine Kugel). Bei der waffenrechtlichen Behandlung von Softairwaffen ist zwischen Regeln für Anscheinswaffen, die Geschossenergie sowie Vollautomaten zu unterscheiden. Wer entgegen dem Verbot eine Anscheinswaffe trägt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Softairwaffen mit weniger als 0,5 Joule fallen ansonsten jedenfalls nicht unter das Waffengesetz. Softairwaffen von 0,5 bis 7,5 Joule sind ab 18 Jahren frei verkäuflich. Softairwaffen mit Geschossen von einer Energie von mehr als 7,5 Joule sind erlaubnispflichtige Waffen und fallen damit unter das Waffengesetz. Der Besitz von vollautomatischen Softairwaffen ist in Deutschland verboten.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Softair
Führen von Softairwaffen in der Öffentlichkeit zulässig?

Interessante Beiträge zu Softair
Karneval: Haftet der Veranstalter für Schaden nach einem Umzug
Islandpony statt Wildschwein erlegt: Waffenbesitzkarte weg
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.204 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 13.10.2017
sehr nette gespräch !!!Danke, sehr unkompliziert und Geld gespart!

   | Stand: 09.10.2017
Bitte dem RA Herr Grau, diese Bewertung zukommen lassen. Ich finden ihn nicht in der Liste. Uhrzeit ca. 12.05 bis 12.20 Uhr.

   | Stand: 09.10.2017
Sehr guter Hinweis von Frau Kress. Vielen DanK!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-883
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 008-699
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Waffenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Öffentliches Recht | Sponsoringrecht | Waffenrecht | Besitz | Gotcha | Illegaler Waffenbesitz | Kleiner Waffenschein | Paintball | Personenschutz | Schußwaffen | Waffenbesitz | Waffendelikt | Waffengesetz | Waffenschein | Gaspistole

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-883
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 008-699
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Waffenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen