Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Öffentliches Recht

Schußwaffen - Infos und Rechtsberatung

13.06.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Was Schusswaffen sind, regelt das Waffengesetz.

Waffen im Sinne dieses Gesetzes sind gemäß § 1 WaffG Schusswaffen und andere Gegenstände, die geeignet oder bestimmt sind, die Angriffs- oder Abwehrfähigkeit von Menschen zu beseitigen oder herabzusetzen.
Das Gesetz differenziert bei den Schusswaffen nach Langwaffen, Kurzwaffen und Handfeuerwaffen.
Langwaffen sind Schusswaffen mit einer Länge von mehr als 60 cm

Kurzwaffen sind Schusswaffen mit einer Länge von bis zu 60 cm. Dies betrifft also Revolver und Pistolen.
Handfeuerwaffen sind generell Waffen, bei denen zum Antrieb des Geschosses heiße Gase verwendet werden.
Selbstladewaffen sind solche Waffen, bei denen nach der ersten Schussabgabe nur durch Betätigung des Abzugs weitere Schüsse abgegeben werden können.

Neben waffenrechtlichen Bestimmungen zum Erwerb und Besitz von Schusswaffen spielt der Gebrauch von Schusswaffen im Strafrecht eine große Rolle. So kann der Schusswaffeneinsatz bei Straftaten unter Umständen eine zusätzliche strafschärfende Qualifizierung bedeuten.

Der Schusswaffengebrauch der Polizei selbst ist in den Polizeigesetzen der Bundesländer geregelt.
Für Ihre Fragen rund um die Schusswaffe stehen Ihnen unsere spezialisierten Kontaktanwälte gerne zur Verfügung.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 882*
Anwalt für Öffentliches Recht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen