Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Versicherungsvertrag: Was Sie jetzt wissen müssen

Wie ein Versicherungsvertrag aussieht, welche Rechte und Pflichten er für Versicherer und Versicherungsnehmer vorsieht und welche Arten von Versicherungen es gibt - wir haben das Wichtigste für Sie zusammengefasst.
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 04.09.2018

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Der Versicherungsvertrag gehört zu den besonderen Schuldverhältnissen.

Er ist ein eigener Vertragstyp sui generis und enthält Elemente einer Geschäftsbesorgung. Dabei ist er auf Dauer angelegt, man spricht von einem Dauerschuldverhältnis. Soweit sie NICHT vom Versicherungsvertragsgesetz verdrängt werden, können auch Regelungen des BGB gelten.

Der Versicherungsvertrag steht im Gegenseitigkeitsverhältnis: Der Versicherungsnehmer schuldet Prämien- bzw. Beitragszahlung, der Versicherer Versicherungsschutz. Nach der Gefahrtragungstheorie besteht die Leistung des Versicherers genau genommen in der Gefahrtragung.

Welche Versicherungsarten gibt es?

Die Versicherungsverträge können unterschieden werden: Bei der Schadensversicherung ersetzt der Versicherer den durch den Versicherungsfall konkret entstandenen Schaden. Beispiele: Feuerversicherung, Haftpflichtversicherung, Krankenkostenversicherung.

Bei der Summenversicherung verpflichtet sich der Versicherer zum Einsatz einer bestimmten vereinbarten Geldsumme oder Rente. Beispiele: Lebensversicherung, Krankentagegeldversicherung.

Nach Art des versicherten Risikos wird zwischen einer Personenversicherung (Beispiele: Lebensversicherung, Krankenversicherung, Unfallversicherung) und Nichtpersonenversicherung (Beispiele: Feuerversicherung, Hausratversicherung, Transportversicherung) unterschieden.

Außerdem wird zwischen Aktivenversicherung (versicherter Schaden gehört zu den Aktiva, Beispiele: Feuerversicherung, Kreditversicherung, Betriebsunterbrechungsversicherung) und Passivenversicherung (Versicherter Schaden gehört zu den Passiva, Beispiele: Haftpflichtversicherung, Krankheitskostenversicherung, Rückversicherung) unterschieden.

Versicherungsvertrag: Beratung durch einen Anwalt

Konkrete Fragen zu Ihren Versicherungsvertrag beantworten unsere Kooperationsanwälte Ihnen gerne. Bitte halten Sie diesen zum Gespräch bereit.

Rechtsbeiträge über Versicherungsrecht:

Brandschaden - Infos und Rechtsberatung Hausrat Kündigung - Infos und Rechtsberatung Kfz Versicherung - Infos und Rechtsberatung Private Krankenversicherung - Infos und Rechtsberatung Versicherungsfall - Infos und Rechtsberatung Versicherungspflicht - Infos und Rechtsberatung Versicherung - Infos und Rechtsberatung Krankentagegeldversicherung - Infos und Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise