Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Versicherungsrecht

Versicherungsschutz - Infos und Rechtsberatung

30.04.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Mit einer Versicherung schützt man sich vor verschiedenen Risiken, wie beispielsweise vor Haftungsrisiken, Schadensrisiken, Kostenrisiken und Risiken, die das Leben oder den Lebensunterhalt betreffen.

Der Versicherungsschutz richtet sich nach der versicherten Gefahr, dem versicherten Interesse (Wertbeziehung einer bestimmten Person zu einem bestimmten Gut, aus der sich das Interesse am Abschluss einer Versicherung ergibt) und dem versicherten Schaden. Risikoausschlüsse schränken die Gefahrtragung ein. Es wird zwischen objektiven und subjektiven Risikoausschlüssen unterschieden. Die versicherten Gefahren werden in den jeweils gültigen Allgemeinen Versicherungsbedingungen Ihrer Versicherung abschließend aufgezählt. Der materielle Versicherungsbeginn bezeichnet den Zeitpunkt des Anfanges der Gefahrtragung des Versicherers. Mit der vollständigen Zahlung der Prämie oder der Erstprämie hat der Versicherungsnehmer einen Anspruch auf Deckung im Schadensfall gegen den Versicherer. Die Gefahrtragung kann aber auch erst zu einem späteren Zeitpunkt beginnen, z.B. nach Ablauf einer Wartezeit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 110*
Anwalt für Versicherungsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Weitere Fragen zum Thema Versicherung beantworten Ihnen gerne unsere kompetenten Anwältinnen und Anwälte aus dem Versicherungs- und Zivilrecht. Halten Sie vorliegende Versicherungsverträge und ggf. Korrespondenz mit der Versicherung zum Gespräch bereit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 110*
Anwalt für Versicherungsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen