Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Berufshaftpflicht - Infos und Rechtsberatung

Berufshaftpflicht - Infos und Rechtsberatung
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 09.04.2015
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Berufshaftpflicht
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Versicherungsrecht anrufen:
0900-1 875 002 588*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Versicherungsrecht anrufen:
0900-1 875 002 588*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Bei der Berufshaftpflichtversicherung oder auch Vermögensschadenhaftpflichtversicherung genannt, handelt es sich um eine Versicherung, welche den Auftraggeber vor Schäden absichert, die ihm ein Auftragnehmer durch Fehler im Rahmen der Auftragserfüllung zufügt.

Abgesichert sind die reinen Vermögensschäden. Dahingehend unterscheidet sie sich von der Betriebshaftpflichtversicherung, mit welcher Personen- oder Sachschäden abgedeckt werden können. Stolpern Sie also in der Steuerkanzlei über ein lose herumliegendes Kabel und brechen sich das Bein, so wäre hierfür die Betriebshaftpflichtversicherung zuständig. Geht Ihnen jedoch, bspw. weil der Steuerberater eine Verjährungsfrist verstreichen lässt, ein Anspruch auf Zahlung verloren, so würde dieser Schaden von der Berufshaftpflichtversicherung ersetzt werden. Für manche Berufsgruppen, so z.B. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und auch Rechtsanwälte, ist der Abschluss einer solchen Berufshaftpflichtversicherung zwingende Voraussetzung für die Zulassung zu ihrer Tätigkeit. Insoweit können Sie also sicher sein, dass Ihnen ein Schaden, der nachweisbar auf das Verschulden Ihres Steuerberaters zurückzuführen ist, jedenfalls durch die entsprechende Versicherung ersetzt wird. Hierbei hat die Berufshaftpflicht jedoch auch die sog. Passive Rechtsschutzfunktion.
Dies bedeutet, dass sie im Rahmen des Versicherungsvertrages unberechtigte Ansprüche abwehrt, während sie berechtigte Ansprüche ausgleicht. Weist der Versicherungsschutz eine Lücke auf, stellt dies eine Berufspflichtverletzung dar (BGH, 29.01.1996, AnwZ (B) 47/95).

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Versicherungsrecht:

Anleger haben einen Anspruch auf Rechtsschutz Streit um den Pflichtteil Beraterhaftung - Infos und Rechtsberatung Gasliefervertrag - Infos und Rechtsberatung Schadensereignis - Infos und Rechtsberatung Versicherungspflicht - Infos und Rechtsberatung Internetabzocke: Sicher reagieren mit dem Schnell-Check! Kfz-Versicherung - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Berufshaftpflicht?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Versicherungsrecht anrufen:
0900-1 875 002 588*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig