Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Verkehrsrecht

Zentralregister - Infos und Rechtsberatung

16.06.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

In Deutschland existieren verschiedene zentrale Register.

Von wesentlicher Bedeutung und gemeinhin bekannt ist das Verkehrszentralregister/Fahreignungsregister,welches beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg geführt wird. In diesem Zentralregister werden alle Verkehrsverstöße von in Deutschland lebenden Personen erfasst, die zur Verhängung eines Bußgeldes von mehr als 40 EUR und einer Punktebewertung geführt haben. Insoweit ist dieses Zentralregister von wesentlicher Bedeutung für die meisten Autofahrer. Daneben ebenfalls noch von gewichtiger Relevanz ist das Bundeszentralregister, in das strafgerichtliche Verurteilung ab einer gewissen Strafhöhe aufgenommen werden. Für beide Zentralregister gelten gesetzlich normierte Tilgungsfristen für die dort verzeichneten Eintragungen. Die Tilgung im Zentralregister wird nach Zeitablauf von Amts wegen vorgenommen. Ein gesonderter Antrag ist nicht erforderlich. Auch kann dem Bürger, ebenfalls auf Antrag, kostenlose Auskunft aus dem Zentralregister über seine Person gewährt werden. Ein solcher Antrag hat jedenfalls aus Datenschutzgründen schriftlich zu erfolgen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 936*
Anwalt für Verkehrsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beraten Sie gerne in einem kurzen Telefonat zu Fragen rund um die verschiedenen Zentralregister.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 936*
Anwalt für Verkehrsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen