Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Verkehrsrecht

Verkehrssünderkartei - Infos und Rechtsberatung

06.05.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Unter dem Begriff Verkehrssünderkartei versteht man das Verkehrszentralregister/Fahreignungsregister in Flensburg. Dieses Verzeichnis wird vom Kraftfahrt-Bundesamt (kurz: KBA) geführt und jeder Führerscheininhaber kann dort schriftlich eine Auskunft über seine registrierten Punkte in Flensburg einholen.

Das Kraftfahrt-Bundesamt registriert über die Punkte hinaus - deren Anzahl von der jeweiligen Schwere des Verstoßes abhängt - u.a. auch Fahrerlaubnisversagungen, Fahrerlaubnisentziehungen, Fahrverbote und begangene Verkehrsordnungswidrigkeiten sowie Verkehrsstraftaten.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 951*
Anwalt für Verkehrsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Sind innerhalb kurzer Zeit zu viele Punkte registriert worden, verhängt die zuständige Verkehrsbehörde oftmals ein zeitlich begrenztes Fahrverbot. Ab einer gewissen Anzahl von Punkten kann der Führerschein sogar entzogen werden.

Bei Fragen zur Verkehrssünderkartei, insbesondere auch bei Fragen zu den verhängten Punkten, zum Abbau von Punkten, der Löschung von Punkten sowie den neuen Tilgungsfristen für eingetragene Punkte helfen Ihnen unsere Anwälte des Fachbereichs Verkehrsrecht gerne beratend weiter.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 951*
Anwalt für Verkehrsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen