Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Verkehrsrecht

Strafpunkte - Infos und Rechtsberatung

05.09.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Strafpunkte oder auch "Punkte in Flensburg",, also Punkte im Verkehrszentralregister/Fahreignungsregister, sind im Verkehrsrecht der "Bonus", der oftmals mit Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr einhergeht und immer wieder zu größeren Problemen führen kann.

Je nach Wertigkeit des Verstoßes kann der fehlbare Bürger mit 1 und bis zu 3 Strafpunkten im Verkehrszentralregister für einen Verkehrsverstoß bedacht werden. Erreicht man 8 Punkte, wird der Führerschein entzogen und in der Regel erst nach mindestens sechs Monaten und positiver MPU ("Idiotentest") wieder erteilt. Oftmals führt die Frage zu Streitpunkten, ob und wann Strafpunkte getilgt werden (müssen). Die Fristen betragen hier 2,5 bis zu 10 Jahre, abhängig von der Art des Verstoßes und der Begehung nachfolgender Taten.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 023*
Anwalt für Verkehrsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline beraten Sie gerne zu allen Fragen rund um das Thema Strafpunkte, deren Tilgung und wie man u.U. durch geschickte Taktik die zwischenzeitliche Tilgung von Strafpunkten erreichen kann, sollte dies verfahrenstechnisch angezeigt sein.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 023*
Anwalt für Verkehrsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen