Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Verkehrsrecht

Selbstbehalt - Infos und Rechtsberatung

21.09.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Der Begriff Selbstbehalt oder Selbstbeteiligung kommt aus dem Versicherungsbereich, insbesondere aus der Krankenversicherung und Kfz-Versicherung, aber auch aus der Rechtsschutzversicherung.

Der Selbstbehalt bedeutet, dass der Versicherungsnehmer bei Vorliegen des Versicherungsfalls und der damit verbundenen Leistungspflicht seiner Versicherung einen gewissen Anteil selbst tragen muss. Der Selbstbehaltsanteil wird dann von dem von der Versicherung zu tragenden Gesamtbetrag abgezogen. Diese Kostenbeteiligung kann sich auf das jeweilige Kalenderjahr oder auf je Schadensfall beziehen. Im Falle der Rechtsschutzversicherung kann dies gerade bei kleineren Rechtssachen (Erstberatung, außergerichtliches Anwaltsschreiben bei geringem Streitwert) dazu führen, dass der Rechtsschutzversicherte die gesamten Kosten seines Rechtsanwaltes tragen muss. Der Selbstbehalt dient dazu, dass nicht jeder Bagatellfall der Versicherung gemeldet wird und das für eine niedrige Summe ein hoher Aufwand betrieben wird. Ferner bedeutet die Kostenbeteiligung auch ein gewisser Schutz vor Versicherungsbetrug. Die Höhe des Selbstbehaltes ist dem jeweiligen Versicherungsvertrag zu entnehmen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 636*
Anwalt für Verkehrsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Unsere Anwälte beantworten alle Ihre Fragen zur Entwicklung der Gesetzeslage und zur konkreten Auswirkung des Selbstbehalts auf Ihren Einzelfall. Dafür stehen Ihnen zum Thema Selbstbehalt Spezialisten der Bereiche Arbeitsrecht, Sozialrecht und Verkehrsrecht zur Verfügung. Vor einem Telefonat sollte der Versicherungsvertrag und andere relevante Unterlagen für Rückfragen bereitgehalten werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 636*
Anwalt für Verkehrsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen