Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Rechtsfahrgebot - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 07.04.2015
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Rechtsfahrgebot
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Verkehrsrecht anrufen:
0900-1 875 008 065*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Verkehrsrecht anrufen:
0900-1 875 008 065*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Das Rechtsfahrgebot ist im § 2 der Straßenverkehrsordnung (StVO) geregelt.

Zum einen besagt es, dass möglichst weit rechts zu fahren ist, zum anderen, dass von mehreren Fahrbahnen die rechte zu benutzen ist. Möglichst weit rechts zu fahren ist kein starrer Begriff; es werden verkehrsgerechte Abweichungen zugelassen (BGH NZV 90, 229; 96, 444). Dabei sind Fahrbahnbreite und -beschaffenheit, die Fahrzeugart und Ladung, der Gegenverkehr, parkende Fahrzeuge, die erlaubte und gefahrene Geschwindigkeit, die Sichtverhältnisse und alle weiteren Gegebenheiten zu beachten. Es gilt: wenn man mehr zur Mitte hin fährt und dadurch eine Behinderung zum Beispiel durch ein Langsamfahren größer wird oder eine Gefährdung durch Gegenverkehr oder Überholen zunimmt, so hat man umso mehr rechts zu fahren. Das Rechtsfahrgebot wird in der Regel noch eingehalten, wenn das Kraftfahrzeug mit einem Abstand von etwa 0,5 m zur Mittellinie bewegt wird. Auf einer schmalen Straße ist weiter rechts und auch entsprechend langsamer zu fahren (Schl NZV 91, 431). In unübersichtlichen Kurven ist scharf rechts zu fahren. Wer eine unübersichtliche Kurve schneidet, hat die Folgen alleine zu tragen, wenn es zu einem Unfall kommt (Nü VR 72, 76). Eine Ausnahme vom Rechtsfahrgebot kommt nur bei besonderen Umständen in Betracht. Nach dem Gesetz sind Fahrzeuge der Straßenunterhaltung und -reinigung ausgenommen, soweit ein Linksfahren erforderlich ist (§ 35 StVO). Fahrbahnhindernisse dürfen bei entsprechender Verkehrssicherung vorsichtig links umfahren werden. Auch Schlaglöcher oder starkes Glatteis können ein Abweichen vom Rechtsfahrgebot rechtfertigen.

Falls Sie eine Frage haben kann Sie ein Rechtsanwalt telefonisch in wenigen Minuten kompetent beraten.

Rechtsbeiträge über Verkehrsrecht:

Fahrspurwechsel - Infos und Rechtsberatung Kraftfahrzeug - Infos und Rechtsberatung Straßenverkehrsordnung - Infos und Rechtsberatung Tempo 30 - Infos und Rechtsberatung Überholen - Infos und Rechtsberatung Überholverbot - Infos und Rechtsberatung Verkehrsregeln - Infos und Rechtsberatung Überholverstoß - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Rechtsfahrgebot?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Verkehrsrecht anrufen:
0900-1 875 008 065*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig