Durchwahl Verkehrsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Halteranzeige

Stand: 07.04.2015

In einem Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren erfolgt zunächst eine Halteranzeige, wenn der Fahrer nicht feststeht.

Danach geht die Verkehrsbehörde regelmäßig davon aus, dass der Halter des Fahrzeuges auch der Fahrer ist. Schickt die Bußgeldbehörde einen Zeugenfragebogen an den Halter, wird dieser zum Zeugen und ist rechtlich verpflichtet, wahrheitsgemäß zu antworten, § 46 Abs. 2 OWiG (Ordnungswidrigkeitengesetz), § 161a StPO (Strafprozessordnung). Hierzu zählen die Angaben zur Person, zum Beruf und zum Wohnort. Wegen der Verkehrsordnungswidrigkeit kann der Halter, der selbst gefahren ist, seine Auskunft nach § 55 StPO verweigern; er muss sich nicht selbst belasten. Soweit ein Verwandter, Verlobter oder Ehegatte die Verkehrsordnungswidrigkeit begangen hat, besteht für ihn ein Zeugnisverweigerungsrecht nach § 52 StPO. Widerspricht der Halter der behördlichen Annahme, der Fahrer zu sein, bedarf es etwaiger Ermittlungen, um festzustellen, wer tatsächlich der Fahrer war. So kann die Behörde das bei der Verkehrsordnungswidrigkeit gewonnene Foto mit dem beim Einwohnermeldeamt hinterlegten Personalausweisfoto vergleichen. Auch kann die Behörde beim Betroffenen oder bei seinen Nachbarn oder Mitbewohnern vorstellig werden. Die Kosten eines Bußgeldverfahrens werden dem Halter auferlegt, wenn der Fahrer nicht ermittelt werden kann oder seine Ermittlung einen unangemessenen Aufwand erfordern würde, § 25 a StVG (Straßenverkehrsgesetz). Zu beachten ist, dass die Verwaltungsbehörde einem Fahrzeughalter für ein oder mehrere Fahrzeuge die Führung eines Fahrtenbuches auferlegen kann, wenn die Feststellung eines Fahrzeugführers nach einer Zuwiderhandlung gegen Verkehrsvorschriften nicht möglich war, § 31 a Abs. 1 Satz 1 StVZO (Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung).

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Halteranzeige
Autokauf in Slowenien und Verkauf in ein Drittland
Verkaufsbeschreibung für Auto enthielt Standheizung - Kaufvertrag aber nicht
Mofa fahren - ohne Führerschein
Führerschein Klassen - Was darf ich Fahren ?
Bußgeld bei Alkohol am Steuer
Strafanzeige und Strafantrag wegen fahrlässiger Körperverletzung

Interessante Beiträge zu Halteranzeige
Der Zeugenfragenbogen nach einer Geschwindigkeitsüberschreitung
Warnwestenpflicht ab dem 1. Juli 2014
Privater Kfz Verkauf im Internet
Fehlende Motorradschuhe: Mitverschulden bei Unfall?
Mithaftung: Kein Warndreieck nach Nothalt aufgestellt
Fahrzeug bleibt auf der Autobahn liegen
Lackkratzer nach Autowäsche - Kontrollpflicht von Waschanlagenbetreiber?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-159
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Verkehrsrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Verkehrsrecht | Allgemeine Betriebserlaubnis | Automobil | Autoummeldung | Fahrzeugbesitzer | Fahrzeughalter | Insassen | Kraftfahrzeug | Leihwagen | Motorrad | Quad | Winterreifen | MOFA | Roller

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 005-159
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen