Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Engstelle - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 25.03.2015
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Engstelle
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Verkehrsrecht anrufen:
0900-1 875 003 603*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Verkehrsrecht anrufen:
0900-1 875 003 603*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Bei einer Engstelle im Straßenverkehr kommt oftmals die Frage der Vorfahrt auf.

Häufig ist die Vorfahrtsfrage durch entsprechende Schilder geregelt. Ist keine entsprechende Beschilderung vorhanden, muss derjenige dem Entgegenkommenden die Vorfahrt gewähren, auf dessen Fahrbahnseite sich die Engstelle befindet. Nach § 6 Straßenverkehrsordnung (kurz: StVO) muss derjenige, der an einem haltenden Fahrzeug, einer Absperrung oder an einem sonstigen Hindernis links vorbeifahren will, den entgegenkommenden Verkehr durchfahren lassen. Wer rechts fährt, darf vor und bei dem Ausscheren darauf vertrauen, dass der entgegenkommende Verkehr scharf rechts fährt und rechtzeitig ausweicht (BGH VR 62, 616, 1056). Bei einer beiderseitigen Einengung der Fahrbahn gilt jedoch nicht § 6 StVO, sondern § 1 StVO; danach gilt der Grundsatz der gegenseitigen Rücksichtnahme. Können die sich begegnenden Fahrzeuge trotz der Engstelle gleichzeitig vorbeifahren, so muss die Geschwindigkeit reduziert und die vorhandene Breite unter äußerstem Ausweichen geteilt werden. Sollte die Breite der Fahrbahn nicht ausreichen, muss derjenige warten, der die Gegenfahrbahn mitbenutzen will; müssen beide die jeweilige Gegenfahrbahn mitbenutzen, so hat derjenige, der näher an der Engstelle ist, den Vortritt; anderenfalls ist Verständigung erforderlich (OLG Zweibrücken VM 79, 95).

Viele Fragen zum diesem Thema lassen sich von einem in diesem Fachbereich erfahrenen Rechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline innerhalb weniger Minuten klären. Bitte halten Sie zu Ihrem Telefonat eventuell erforderliche Unterlagen bereit.

Rechtsbeiträge über Verkehrsrecht:

Eine thematische Übersicht zum Verkehrsrecht Abgesenkter Bordstein: Warum Parken verboten ist und was bei Verstößen droht Absolutes Halteverbot: Das gilt es zu beachten Beschilderung: Unter welchen Voraussetzungen sind Verkehrsschilder (un)gültig? Feuerwehrzone - Infos und Rechtsberatung Rettungsweg: Welche rechtlichen Folgen hat das Versperren des Weges? Verkehrszeichen: Diese gesetzlichen Regelungen sollten Sie kennen Wendehammer: Ist das Parken auf Wendeanlagen erlaubt?
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Engstelle?
Anwalt anfragen
Anwalt für Verkehrsrecht anrufen:
0900-1 875 003 603*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig