Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Einfädeln - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 22.01.2014
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Einfädeln
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Verkehrsrecht anrufen:
0900-1 875 003 440*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Verkehrsrecht anrufen:
0900-1 875 003 440*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Das Einfädeln bei der Beendigung einer Fahrspur auf einer mehrspurigen Straße hat gemäß § 7 Abs. 4, 5 StVO (Straßenverkehrsordnung) derart zu erfolgen, dass man auf der endenden Spur bis zum tatsächlichen Ende fahren soll und sodann per sog. Reißverschlussverfahren in die verbleibende Fahrspur wechselt. Diese vom Gesetzgeber im Jahre 2000 normierte Regelung soll insbesondere verhindern, dass durch das ungeordnete Einfahren in die andere Spur die Ordnung durcheinander gerät, aber auch Unfallgefahren und Rückstauwellen entstehen.

Beim disziplinierten und systematischen Einfädeln an der Zusammenführung der Fahrspuren, gibt es dagegen keine Missverständnisse, wer Vorfahrt hat. Vorfahrt hat dann jeder abwechselnd. Falsch ist es also, sich panikartig bereits weit vor der Zusammenführung der beiden Fahrspuren in die weiterführende Fahrspur einzuordnen. Wer ein gesetzlich normiertes Einfädeln per Reißverschlussverfahren zu verhindern versucht, in dem er seinem Vordermann dicht auffährt, begeht eine Nötigung und hat den Schaden zu tragen, wenn es zu einem Unfall kommen sollte.

Bei einem Zusammenstoß im Reißverschlussverkehr kommt in der Regel eine Schadensteilung in Betracht, da allen Beteiligten eine erhöhte Sorgfaltspflicht obliegt, die im Falle eines Unfalls verletzt worden sein dürfte. Die Schadensquote ist jedoch in jedem Fall abhängig vom konkreten Einzelfall.

Für Fragen zum Reißverschlussverfahren stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte/-innen im Bereich des Verkehrsrechtsanwalt telefonisch zur Verfügung. Halten Sie bitte einschlägige Unterlagen für Rückfragen bereit.

Rechtsbeiträge über Verkehrsrecht:

Verschulden bei KFZ-Unfall auf einem Parkplatz Helmpflicht eines Radfahrers Eine thematische Übersicht zum Verkehrsrecht Schadensabwicklung nach einem Unfall Arbeitssicherheit - Infos und Rechtsberatung Ausfahrt - Infos und Rechtsberatung Kraftfahrzeug - Infos und Rechtsberatung Parkunfall - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Einfädeln?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Verkehrsrecht anrufen:
0900-1 875 003 440*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig