Durchwahl Verkehrsrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Ausfahrt

Stand: 27.06.2016

Die Straßenverkehrsordnung (StVO) behandelt die so genannte Ausfahrt in § 10 StVO.

Diese Vorschrift bestimmt, dass derjenige, der aus einem Grundstück oder aus einem Fussgängerbereich bzw. aus einem verkehrsberuhigten Bereich ausfährt, sich so zu verhalten hat, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist. Der fließende Fahrbahnverkehr hat ihm gegenüber Vorrang. Der Ein- oder Anfahrende muss sicherstellen, dass die Fahrbahn für ihn frei ist und dass er niemanden übermäßig behindert. Diese Pflicht zur höchsten Sorgfalt verlangt Umblick, gegebenenfalls Rückschau sowie ein rechtzeitiges Zeichengeben. Sie besteht in allen Fällen des Ein- und Anfahrens und gilt auch für Fahrzeuge mit Sonderrechten wie zum Beispiel Müllwagen. Letztlich bedeutet dies, dass ohne Vorliegen ganz besonderer Umstände ein Pkw-Fahrer, der eine Ausfahrt benutzt, im Falle eines Unfalles die alleinige Verantwortung zuerkannt erhält. Der Verkehrsteilnehmer muss mit der höchstmöglichen Sorgfalt in den Verkehr einfahren, darf aber grundsätzlich auf die Beachtung der Verkehrsregeln durch den fließenden Verkehr vertrauen (Bay DAR 73, 250). Wer aus einem Grundstück einfahren will und dabei wegen der örtlichen Verhältnisse selbst bei einem vorsichtigen Hineintasten in die Fahrbahn eine Gefährdung des fließenden Verkehrs nicht vermeiden kann, muss sich daher in den Verkehr einweisen lassen (KG VM 01, 27).

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Ausfahrt
Festgeschriebene Norm für Grundstückszufahrt?
Klage wegen Regressforderung am Hals - anfechtbar?
Beeinträchtigung von Grundstück - Unterlassungsanspruch gegen Nachbarn
Verkehrsunfall mit Sommerreifen im Winter - Zahlt die Versicherung trotzdem?
Strafbarkeit der Grenzsteinveränderung, Vorgehensweise des Nachbarn
Mindestabstand auf der Autobahn nicht eingehalten
Haftung beim Sturz auf einem nicht gestreuten Gehweg

Interessante Beiträge zu Ausfahrt
Hupkonzert und private Knöllchen: Darf Jedermann Verkehrssünder in ihre Schranken weisen?
Sicherungspflichten bei einer Fahrradtour
In der Tiefgarage ist die StVO zu beachten
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.310 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.11.2017
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Vielen Dank!

   | Stand: 28.11.2017
Ich habe diese Service schon paar mal benutzt Und fast immer würde mir geholfen. Heute habe ich mit Rechtsanwältin Barbara Weinen gesprochen und die ist wirklich sehr professionell und auch sehr freundlich. Vielen Dank

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-001
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Verkehrsrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Verkehrsrecht | Abstand | Ausfahrt freihalten | Einfädeln | Engstelle | Fahrspurwechsel | Garageneinfahrt | Mindestabstand | rechts vor links | Rechtsfahrgebot | Sicherheitsabstand | Überholen | Überholverbot | Vorfahrtsregeln | Gehweg

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 002-001
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen