Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Absolutes Halteverbot: Das gilt es zu beachten

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 27.09.2018

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Wo das Parken unzulässig ist, regelt die StVO (Straßenverkehrsordnung). Ein Parken ist gegeben, wenn man sein Fahrzeug ohne die Möglichkeit, sofort einzugreifen und wegzufahren, auf einer öffentlichen Straße verlässt oder länger als 3 Minuten hält. Das Fahrzeug wird nicht verlassen, wenn man nach dem Aussteigen darauf aufpasst und imstande ist, unverzüglich damit wegfahren kann. Wer dagegen durch die Verkehrslage, durch eine Anordnung oder durch eine Panne zum Warten gezwungen wird, parkt nicht; auch dann nicht, wenn man das Fahrzeug verlässt.

Wann gilt absolutes Halteverbot?

Zum einen kann ein absolutes Halteverbot durch ein Verkehrszeichen (§ 41 StVO Zeichen 283) ausgewiesen werden. Zum anderen allerdings gilt ein absolutes Halteverbot auch ohne Verkehrszeichen nach § 12 StVO z.B. auf Bahnübergängen, an engen und unübersichtlichen Straßenstellen, im Bereich von scharfen Kurven etc. Wird ein Halteverbot durch das Zeichen 283 bestimmt, dann ist jedes Halten auf der Fahrbahn untersagt (BVG NZV 1993, 44), aber nicht auch auf einem Seitenstreifen. Allerdings kann das Halteverbot durch ein entsprechendes Zusatzschild auch auf den Seitenstreifen erweitert werden. Unabhängig von einer Regelung durch ein Halteverbotszeichen muss ein Fahrzeugführer auch nach der Örtlichkeit und der Verkehrslage prüfen, ob er halten darf. So kann z.B. in Engstellen ein Halten unzulässig sein.

Was droht bei Verstoß gegen das Halteverbot?

Halteverbote sind Parkverbote. Wer dort trotzdem parkt, riskiert sowohl abgeschleppt zu werden, als auch ein Bußgeld zu erhalten. Zudem muss damit gerechnet werden, dass es bei einem Verkehrsunfall zu einer Mithaftung kommen kann.

Absolutes Halteverbot: Beratung durch einen Anwalt

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Verkehrsrecht:

Abschleppkosten - Infos und Rechtsberatung Anwohner - Infos und Rechtsberatung Ausfahrt freihalten: Was droht beim Parken vor einer Einfahrt? Beschilderung: Unter welchen Voraussetzungen sind Verkehrsschilder (un)gültig? Feuerwehrzone - Infos und Rechtsberatung Halteverbot - Infos und Rechtsberatung Widerrechtliches Parken: Welche Konsequenzen drohen und wann Sie dagegen vorgehen können Parkausweis - Infos und Rechtsberatung

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise