Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Vereinsrecht

Vereinsgründung - Infos und Rechtsberatung

07.11.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Bei der Vereinsgründung können verschiedene formell- und materiellrechtliche Probleme auftreten.

Soll der Verein zum Vereinsregister angemeldet werden, so sind Formvorschriften zu beachten, insbesondere bedarf die Unterschrift des Vertreters unter dem Eintragungsantrag der notariellen Beglaubigung. Die notwendige Satzung muss Name und Sitz des Vereins, sowie den Vereinszweck enthalten. Darüber hinaus muss der Verein einen Vorstand haben, der den Verein nach außen vertritt. Zweckmäßigerweise enthält die Vereinssatzung darüber hinaus Regelungen über die Rechte der Mitglieder und die Aufgaben des Vorstandes. Die Eintragung des Vereins erfolgt erst, wenn diese Mindestanforderungen erfüllt sind.Erst mit der Eintragung ins Vereinsregister erhält der Verein seine Rechtsfähigkeit. Die Vereinsgründung muss daher sehr sorgfältig vorbereitet werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 853*
Anwalt für Vereinsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Dabei können Ihnen die Kooperationsanwälte der Deutsche Anwaltshotline wertvolle Hinweise geben. Zur Vorbereitung des Gesprächs sollten Sie den Vereinszweck so präzise wie möglich darstellen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 853*
Anwalt für Vereinsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen