Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Verbandsrecht

Dachverband - Infos und Rechtsberatung

24.06.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Der Dachverband ist gesetzlich nicht geregelt.

Unter einem Dachverband versteht man einen Zusammenschluss - in der Regel in der Form des rechtsfähigen Vereins - von mehreren Organisationseinheiten, die die gleichen Interessengebiete repräsentieren. Bei diesen Organisationseinheiten handelt es sich häufig um Regionalverbände, aber auch - beispielsweise bei den Sozialverbänden - um Organisationen, die unterschiedliche gemeinnützige Zwecke vertreten, jedoch in übergeordneten Teilbereichen, etwa im Gemeinnützigkeitsrecht, eine einheitliche Interessenvertretung benötigen. Aus dieser Aufgabenverteilung ergibt sich, dass der Dachverband in der Regel für die politische Interessenvertretung und die Darstellung der gemeinsamen Interessen nach außen zuständig ist, während die im Dachverband zusammengeschlossenen Organisationen mitgliederorientierte Zwecke und Dienstleistungen verfolgen. Ob ein Dachverband vorliegt, ist häufig am Namen des Verbandes zu erkennen ("Gesamtverband, Arbeitsgemeinschaft, ....-Tag, etc).

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 588*
Anwalt für Verbandsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Gerne beraten unsere Kooperationsanwältinnen und -anwälte Sie in allen Fragen des Verbandswesens. Sind Sie an der Gründung eines Verbandes interessiert, klären sie bitte vor dem Gespräch die Frage des Verbandszwecks.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 011 588*
Anwalt für Verbandsrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen