Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Tarifrecht

Verkäuferin Tarif - Infos und Rechtsberatung

17.10.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Verkäuferin Tarif bezeichnet die tarifvertraglich, also zwischen Gewerkschaft (als Vertreterin der Arbeitnehmer/Beschäftigten) und Vertretern der Arbeitgeber getroffene (schuldrechtliche) Vereinbarung über die Entlohnung der Beschäftigten im Einzelhandel.

Die Höhe der Entlohnung richtet sich dabei nach Tarifgruppen. Hier wird in der Regel zwischen ungelernten/angelernten Beschäftigten sowie nach dem Abschluss einer 2 oder 3 jährigen Ausbildung differenziert. Ein Tarifvertrag gilt grundsätzlich nur, wenn sowohl der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer tarifgebunden sind. Das heißt, dass der Arbeitgeber Mitglied der Arbeitgebervereinigung sein muss (oder selbst den Tarifvertrag geschlossen haben muss) und der Arbeitnehmer Mitglied der Gewerkschaft sein muss. Seit 2013 fordert die Gewerkschaft der Arbeitnehmer ver.di die Anerkennung eines Tarifvertrages für den Einzel- und Versandhandel von Amazon als Arbeitgeber. Nach wie vor lehnt Amazon Verhandlungen darüber ab.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 922*
Anwalt für Tarifrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Fragen zu diesem Thema lassen sich von einem auf diesem Fachgebiet erfahrenen Rechtsanwalt oft in kurzer Zeit klären. Bitte halten Sie eventuell erforderliche Unteralgen bereit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 922*
Anwalt für Tarifrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen