Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Tarifrecht

Tariflohn Bäcker - Infos und Rechtsberatung

17.10.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Bäcker und Bäckerinnen ist der Beruf zur Herstellung von Kuchen, Brote und Brötchen, Gebäck, Snacks und Feinbackwaren.

Arbeitsstätte sind handwerklichen Bäckereien, Backstuben oder in Großbäckereien, Spezial- und Diät-Bäckereien, Gastronomie. Auch der Cateringbereich ist Beschäftigungsort für diesen Beruf. Der Beruf fällt sowohl in die Branche des Nahrungsmittelhandwerks als auch in die Nahrungsmittelindustrie. Die Ausbildung zum Bäcker ist nach dem Berufsbildungsgesetz anerkannt und dauert drei Jahre.
Die Höhe des Tariflohns für Bäcker ergibt sich aus dem jeweiligen Tarifvertrag.

Der Arbeitnehmer kann jedoch nur dann den Tariflohn verlangen, wenn der jeweilige Tarifvertrag auf das Arbeitsverhältnis Anwendung findet. Hierbei kommt es auf den Einzelfall an.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 154*
Anwalt für Tarifrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen