Durchwahl Öffentliches Recht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Waffenbesitz

Stand: 19.01.2015

Personen, die eine Waffe erwerben wollen, müssen die nach dem Waffengesetz (WaffG) geforderten Voraussetzungen erfüllen.

Insbesondere müssen sie das 18. Lebensjahr vollendet haben (§ 2 Abs. 1), die erforderliche Zuverlässigkeit (§ 5) und persönliche Eignung (§ 6) besitzen, die erforderliche Sachkunde (§ 7) sowie ein Bedürfnis nachweisen (§ 8) und bei der Beantragung eines Waffenscheins oder einer Schießerlaubnis eine Versicherung gegen Haftpflicht in Höhe von 1 Million Euro - pauschal für Personen- und Sachschäden ? abschließen (§ 4 Abs. 1 Nr. 5). Es gibt den kleinen und den großen Waffenschein. Der kleine Waffenschein berechtigt nach § 10 Abs. 4 Satz 4 WaffG den Inhaber zum Führen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen, die mit einem Prüfzeichen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt versehen sind. Der große Waffenschein zum Erwerb und Besitz einer Schusswaffe und der Munition wird einem Ersuchenden nur ausgestellt, wenn er glaubhaft macht, dass er wesentlich mehr als die Allgemeinheit durch Angriffe auf Leib oder Leben gefährdet ist und dass der Erwerb der Schusswaffe und der Munition geeignet und erforderlich ist, um die Gefährdung zu mindern (§ 19 Abs. 1 WaffG). Neben dem Waffenschein gibt es die Waffenbesitzkarte als waffenrechtliche Erlaubnis zum Besitz einer Waffe (§ 10 WaffG). In ihr müssen von der Behörde alle Waffen eingetragen sein, die sich im Besitz des Karteninhabers befinden. Die oben genannten Voraussetzungen werden in regelmäßigen Abständen erneut überprüft. Der Waffenbesitzer hat gewisse Obhuts- und Hinweispflichten zu erfüllen. Der illegale Waffenbesitz ist strafbar.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Waffenbesitz
Zustimmung eines Goldverkaufs aus Angst
Polizeigewahrsam und vermeintliche hohe Kosten
Gegen Eingeschränktes Halteverbotsschild vorgehen
Beschwerdeverfahren zur Herabsetzung von Ordnungsgeld
Opferrente eingestellt
Körperliche Gewalt von Ehemann - Scheidung einzige Möglichkeit?
Den Mieter wegen Lärmbelästigung kündigen ?

Interessante Beiträge zu Waffenbesitz
Verschiebung Flugzeiten bei Pauschalreisen
Karneval: Haftet der Veranstalter für Schaden nach einem Umzug
Dürfen Lichtbilder und Fingerabdrücke gegen den Willen aufgenommen werden?
Islandpony statt Wildschwein erlegt: Waffenbesitzkarte weg
Platzverweis darf unter Zwang durchgesetzt werden
NPD-Wahlplakate: ohne Haftpflichtversicherung keine Erlaubnis
Polizeihund beißt Demonstranten - 3000 Euro Entschädigung?
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.310 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 28.11.2017
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Vielen Dank!

   | Stand: 28.11.2017
Ich habe diese Service schon paar mal benutzt Und fast immer würde mir geholfen. Heute habe ich mit Rechtsanwältin Barbara Weinen gesprochen und die ist wirklich sehr professionell und auch sehr freundlich. Vielen Dank

   | Stand: 25.11.2017
Vielen, vielen Dank für ihre Hilfte, Herr Böckhaus.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-946
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 010-482
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
0900-1 875 010-483
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Waffenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Öffentliches Recht | Öffentliches Recht | Strafrecht | Waffenrecht | Besitz | Gotcha | Illegaler Waffenbesitz | Kleiner Waffenschein | Paintball | Personenschutz | Schußwaffen | Softair | Waffendelikt | Waffengesetz | Waffenschein | Gaspistole

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 011-946
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Öffentliches Recht
 
0900-1 875 010-482
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
0900-1 875 010-483
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Waffenrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen