Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Waffenbesitz - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 19.01.2015
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Waffenbesitz
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 011 946*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 011 946*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Personen, die eine Waffe erwerben wollen, müssen die nach dem Waffengesetz (WaffG) geforderten Voraussetzungen erfüllen.

Insbesondere müssen sie das 18. Lebensjahr vollendet haben (§ 2 Abs. 1), die erforderliche Zuverlässigkeit (§ 5) und persönliche Eignung (§ 6) besitzen, die erforderliche Sachkunde (§ 7) sowie ein Bedürfnis nachweisen (§ 8) und bei der Beantragung eines Waffenscheins oder einer Schießerlaubnis eine Versicherung gegen Haftpflicht in Höhe von 1 Million Euro - pauschal für Personen- und Sachschäden ? abschließen (§ 4 Abs. 1 Nr. 5). Es gibt den kleinen und den großen Waffenschein. Der kleine Waffenschein berechtigt nach § 10 Abs. 4 Satz 4 WaffG den Inhaber zum Führen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen, die mit einem Prüfzeichen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt versehen sind. Der große Waffenschein zum Erwerb und Besitz einer Schusswaffe und der Munition wird einem Ersuchenden nur ausgestellt, wenn er glaubhaft macht, dass er wesentlich mehr als die Allgemeinheit durch Angriffe auf Leib oder Leben gefährdet ist und dass der Erwerb der Schusswaffe und der Munition geeignet und erforderlich ist, um die Gefährdung zu mindern (§ 19 Abs. 1 WaffG). Neben dem Waffenschein gibt es die Waffenbesitzkarte als waffenrechtliche Erlaubnis zum Besitz einer Waffe (§ 10 WaffG). In ihr müssen von der Behörde alle Waffen eingetragen sein, die sich im Besitz des Karteninhabers befinden. Die oben genannten Voraussetzungen werden in regelmäßigen Abständen erneut überprüft. Der Waffenbesitzer hat gewisse Obhuts- und Hinweispflichten zu erfüllen. Der illegale Waffenbesitz ist strafbar.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Öffentliches Recht:

EU-Verordnung (Die Möglichkeit für einen Vertrag eine Rechtswahl zu treffen) Automobil - Infos und Rechtsberatung Belieferungsklage - Infos und Rechtsberatung Beraterhaftung: Wann Berater haften müssen Direktversicherung Kündigung: Was Sie jetzt wissen müssen Fahren ohne Versicherungsschutz - Infos und Rechtsberatung Haftpflichtschaden: Ihre Rechte und Möglichkeiten Kleiner Waffenschein - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Waffenbesitz?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Öffentliches Recht anrufen:
0900-1 875 011 946*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig