Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Strafrecht

Vogel zeigen - Infos und Rechtsberatung

16.07.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Häufig hören wir Fragen zu Beleidigungen im Straßenverkehr.

Beleidigungen wie etwa den "Vogel zeigen" können teuer werden. Die Beleidigung ist nach § 185 Strafgesetzbuch (StGB) eine Straftat und kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit einer Geldstrafe geahndet werden. Strafschärfend wirkt sich aus, wenn die Beleidigung gegenüber einem Vollzugsbeamten, also insbesondere gegenüber einem Verkehrspolizisten begangen wird. Problematisch kann es auch sein, wenn der Beschuldigte durch Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr vorbelastet ist und Eintragungen im Verkehrszentralregister hat. Dieses kann sich strafverschärfend auswirken und sogar in besonders gravierenden Fällen zum Entzug der Fahrerlaubnis führen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 321*
Anwalt für Strafrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen zu Beleidigungen im Straßenverkehr können viele schwierige Fragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung der Ermittlungsakte durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung zumindest den Strafbefehl oder die Anklageschrift vorliegen haben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 321*
Anwalt für Strafrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen