Durchwahl Zivilrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Vergewaltigungsopfer

Stand: 23.04.2015

Ein Vergewaltigungsopfer ist ein Opfer einer Straftat der Vergewaltigung nach § 177 StGB.

Diese Vorschrift stellt den erzwungenen Beischlaf unter Strafe. Zentrales Merkmal des Beischlafs ist eine Penetration, das heißt ein Eindringen in den Körper mit einem Körperteil. Hierbei spielt es keine Rolle, ob der Täter in den Körper des Opfers eindringt oder umgekehrt. Daher ist auch der erzwungene Oralverkehr in jeder Form strafbar. Wie bei anderen Gewalttaten, steht dem vergewaltigten Opfer das Recht zu, im Strafprozess seine Rechte als Nebenkläger geltend zu machen. Als Nebenkläger hat das Vergewaltigungsopfer im Wesentlichen die gleichen Rechte wie die Staatsanwaltschaft. Das Vergewaltigungsopfer kann sich eines Rechtsanwaltes bedienen, der Fragen stellen oder Beweisanträge einbringen kann. Es gibt auch die Möglichkeit eines Zeugenbeistandes.
Das Vergewaltigungsopfer kann überdies im Rahmen des Strafprozesses schon Schmerzensgeldansprüche geltend machen.

Konsultieren Sie im Falle einer Vergewaltigung jedenfalls einen Anwalt, um eine sachliche und juristisch korrekte Einstufung und Bearbeitung des hoch sensiblen und emotionalen Themas zu gewährleisten.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Vergewaltigungsopfer
Haftentschädigung - Darf das Sozialgericht den Betrag mit den Prozesskosten verrechnen?
Kostenübernahme für Mietfahrzeug von Unfallgegner
Aus dem Kaufvertrag, wegen nicht erbrachter Leistung, zurücktreten
Kauf eines Gebrauchtwagens - Kilometerstand entspricht nicht dem Kaufvertrag
Ist die Nebenkostenabrechnung rechtmäßig?
Verhalten bei Modernisierungsmaßnahmen
Nachweis der Zahlungsfähigkeit bei Arbeitslosigkeit

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-889
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
0900-1 875 009-888
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Zivilrecht | Arzthaftungsrecht | Strafrecht | Zivilrecht | Beischlaf | Bordell | öffentliches Ärgernis | Pornografie | Prostitutionsgesetz | Sexualität | Sexualstrafrecht | Sexualstraftat | Sexualverbrechen | sexuelle Belästigung | sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz | sexuelle Nötigung | sexueller Missbrauch | Sittlichkeitsdelikt | Vergewaltigung | Zuhälterei | Sexualrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-889
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Zivilrecht
 
0900-1 875 009-888
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen