Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Tatbestandsmerkmale

Stand: 15.09.2016

Straftaten können durch ein aktives Tun, durch Unterlassen oder auch fahrlässig begangen werden.

Das tatsächliche Verhalten eines Menschen ist dann tatbestandsmäßig, wenn es mit den im Strafgesetz festgelegten Merkmalen (den Tatbestandsmerkmalen) übereinstimmt. Man unterscheidet zwischen dem objektiven und dem subjektiven Tatbestand, dementsprechend gibt es auch objektive Tatbestandsmerkmale und subjektive Tatbestandsmerkmale. Der objektive Tatbestand bezieht sich auf das äußere Erscheinungsbild einer Tat. Es geht um äußere Merkmale wie den Täterkreis, die Tathandlung, Tatmodalitäten oder das Tatobjekt.

Am Beispiel des Diebstahls (§ 242 StGB - Strafgesetzbuch) bedeutet dies:

Objektiv muss der Täter eines Diebstahls eine fremde, bewegliche Sache wegnehmen. Tatbestandsmerkmale sind damit fremd, beweglich, Sache und Wegnahme. Ein Haus kann nicht gestohlen werden, weil es nicht beweglich ist, bei Strom kommt eine Strafbarkeit gem. § 242 StGB ebenfalls nicht in Betracht, da Strom keine Sache (nur körperliche Gegenstände gem. § 90 BGB - Bürgerliches Gesetzbuch) ist. Beachte aber § 248c StGB (Entziehung elektrischer Energie). Der subjektive Tatbestand bezieht sich auf die Vorstellungen des Täters bei seiner Tatausführung. Es geht um den Tatvorsatz und um eventuelle Absichten des Täters. Vorsatz bedeutet Wissen und Willen der Tatbestandsverwirklichung.
Einige Straftatbestände erfordern neben dem Vorsatz auch eine Absicht beim Täter. Absicht ist eine gesteigerte Form des Vorsatzes und liegt dann vor, wenn der Täter einen zielgerichteten Erfolgswillen hat und es ihm darauf ankommt, dass ein bestimmter tatbestandlicher Erfolg eintritt. Beim Diebstahl ist dies die Absicht, sich oder einem Dritten die weggenommene Sache zuzueignen.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!



Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Tatbestandsmerkmale
Verhalten nach dem Vorwurf der sexuellen Belästigung
Festsetzung des Tagessatzes und Anfechtung eines Urteils
Strafanzeige - Vergleich von Gericht zustimmen?
Gefängisstrafe vermeiden - Möglichkeit dazu?
Falsche Angaben gegenüber Arge
Anklage wegen Freiheitsberaubung
Einspruch gegen Gerichtsentscheid einlegen

Interessante Beiträge zu Tatbestandsmerkmale
Die Formen der Tatbegehung im Strafrecht
Bundesgerichtshofs zur Strafbarkeit von Abo-Fallen im Internet
Beweise zum Kauf anbieten ist keine Erpressung
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-187
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Garantenpflicht | Garantenstellung | Missbrauch | Tat | Tatbestand | Tatbestandskatalog | Tatvorwurf | Unterlassungdelikt | Unterlassungsdelikt | Verbrechen | Vollendung | Vorbestrafung | Vorstrafenregister

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 009-187
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen