Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Staatsanwaltschaft

Stand: 25.10.2012

Als Staatsanwaltschaft wird die Behörde bezeichnet, die die Strafverfolgung durchführt.

Nach § 152 Abs. 1 Strafprozessordnung (kurz: StPO) hat sie die alleinige Anklagebefugnis und ist nach Abs. 2, soweit nicht gesetzlich etwas anderes bestimmt ist, verpflichtet, wegen aller verfolgbaren Straftaten einzuschreiten, soweit zureichende tatsächliche Anhaltspunkte vorliegen. Bei der Ermittlung sind die zur Belastung und Entlastung des Beschuldigten dienenden Umstände zu ermitteln und für die Erhebung der Beweise Sorge zu tragen, deren Verlust zu besorgen ist (§ 160 Abs. 2 StPO).

Es gilt eine sog. Ermittlungsgeneralklausel; die Staatsanwaltschaft ist nach § 161 Abs.1 Satz 1 StPO befugt, von allen Behörden Auskunft zu erlangen und Ermittlungen selbst oder durch die Behörden und Beamten des Polizeidienstes durchführen zu lassen, soweit nicht andere gesetzliche Vorschriften ihre Befugnisse besonders regeln.

Hält die Staatsanwaltschaft die Vornahme einer richterlichen Untersuchungshandlung für erforderlich, so stellt sie gemäß § 162 Abs. 1 StPO beim zuständigen Amtsgericht die entsprechenden Anträge, wie z.B. einen Durchsuchungsbeschluss.
Die Staatsanwaltschaft entscheidet über das weitere Vorgehen. Sie kann das Verfahren mit oder ohne Buße einstellen, einen Strafbefehl erlassen oder Anklage erheben.

Im Prozess vertritt die Staatsanwaltschaft den Staat. Sie setzt den Strafanspruch des Staates durch. Nach dem Urteil ist die Staatsanwaltschaft auch Vollstreckungsbehörde und entscheidet über Strafaufschub, Ratenzahlung von Geldstrafen und Einzelheiten der Vollstreckung von Strafen.

In Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten ist die Staatsanwaltschaft in bestimmten Fällen für die Verfolgung, sonst nach Einspruchseinlegung des Betroffenen zuständig.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline! 


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Staatsanwaltschaft
Anklage gegen Verfasser rassistischer E-Mails
Festsetzung des Tagessatzes und Anfechtung eines Urteils
Haftungsfrage: Führung im Steinbruch
Deutsche Staatsbürgerschaft ohne B1-Prüfung?
Abhilfe von der Gemeinde wegen Straßenzustand
Tierarztkosten und Einkommenssteuererklärung
Gewinnspiel für Newsletter-Anmeldung - was muss an beachten

Interessante Beiträge zu Staatsanwaltschaft
Was Wahl- und Pflichtverteidigung im Strafprozess bedeutet
Befangenheit eines Richters im Strafprozessrecht
Verwaltungsgericht Köln: Rundfunkbeitrag ist rechtmäßig
Jobcenter muss Indonesien-Reise bezahlen
Suspendierung eines Polizeikommissaranwärters wegen Drogenkonsum
Beweise zum Kauf anbieten ist keine Erpressung
Der vereinsinterne Rechtsweg ist einzuhalten
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-887
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Gerichtsbarkeit | Gerichtsverhandlung | Gewaltopfer | Opfer | Opferschutz | Pflichtverteidiger | Pflichtverteidigung | Rechtsbeugung | Rechtsprechung | Rechtsschutz | Rechtssprechung | Rechtsweg | Schöffengericht | Schwurgericht | Strafverteidiger | Vereidigung | Wahlverteidiger | Opferentschädigung | Stasi

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-887
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen