Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Strafrecht

Sittlichkeitsdelikt - Infos und Rechtsberatung

23.07.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Sittlichkeitsverbrechen und Sittlichkeitsdelikt sind veraltete Bezeichnungen für Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung.

Das Rechtsgut der sexuellen Selbstbestimmung soll garantieren, dass jeder seine Sexualität frei leben kann. Daneben bezeichnet der Begriff eine Wertvorstellung, die ständiger Entwicklung durch die jeweilige Moralvorstellung der Masse der Bevölkerung unterworfen ist. Das Sexualstrafrecht gemäß § 174 - § 184f Strafgesetzbuch (StGB) dient dem Schutz der sexuellen Selbstbestimmung, wobei der Schutzbereich sich auf unerträgliches, sozialschädliches Verhalten bezieht. Als Rechtsgut gilt die in Art. 6 Grundgesetz (GG) zum Ausdruck gekommene Sexualverfassung (Protokolle des Sonderausschusses des Deutschen Bundestags für die Strafrechtsform VI/1649f). Kinder genießen in strafrechtlicher Sicht einen besonderen Schutz (Strafbarkeit des Missbrauchs von Kindern).

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 693*
Anwalt für Strafrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Ob in Ihrem Fall eine Strafbarkeit wegen eines Sittlichkeitsdelikts gegeben ist, können Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gerne telefonisch oder per E-Mail mitteilen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 693*
Anwalt für Strafrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen