Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Strafrecht

Schwerer Raub - Infos und Rechtsberatung

17.04.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Einen Raub begeht, wer mit Gewalt oder aber unter Anwendung von Drohungen mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben einer anderen Person eine fremde bewegliche Sache in der Absicht wegnimmt, diese sich oder einem Dritten rechtswidrig zu zu eignen.
Dieser Grundtatbestand ist in § 249 Strafgesetzbuch (StGB) geregelt. Der Tatbestand des Raubes besteht aus den Merkmalen des Diebstahls verbunden mit einer qualifizierten Nötigung; die Nötigungshandlung und die anschließende Wegnahme sind final verknüpft (BGHSt 41, 124).

Von einem so genannten schweren Raub spricht man unter anderem dann, wenn der Täter selbst oder ein anderer Beteiligter bei Tatbegehung eine Waffe oder ein gefährliches Werkzeug bei sich führt, oder sonst ein Werkzeug oder Mittel bei sich führt, um gegebenenfalls den Widerstand der anderen Person durch Gewalt oder Drohung mit Gewalt zu verhindern oder sogar zu überwinden. § 250 StGB stellt eine Qualifikation zum Grundtatbestand des § 249 StGB dar. Weitere Begehungsarten des schweren Raubes lassen sich bei § 250 des Strafgesetzbuches (StGB) entnehmen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 617*
Anwalt für Strafrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die Strafandrohung des schweren Raubes ist bei dem Mitführen einer Waffe oder eines gefährlichen Werkzeug eine Haftstrafe nicht unter drei Jahren, bei Verwendung einer Waffe oder eines gefährlichen Werkzeug ist sogar eine Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren. Damit ist eine Strafaussetzung zur Bewährung bei einer Verurteilung wegen eines schweren Raubes gesetzlich ausgeschlossen.

Aufgrund dieser Strafandrohung ist die Hilfe durch einen Rechtsanwalt dringend geboten. Ein Rechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline kann oft in wenigen Minuten am Telefon alle Fragen beantworten oder bei komplexen Fällen wichtige Informationen geben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 617*
Anwalt für Strafrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen