Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Rausch

Stand: 28.04.2014

Schon der Vollrausch an sich kann nach § 323a Strafgesetzbuch (StGB) strafbar sein, wenn in diesem Zustand eine Straftat begangen wird, aber diese an sich nicht bestraft werden kann, weil der Täter infolge des Rausches nicht schuldfähig war oder weil dies zu seinen Gunsten zumindest nicht ausgeschlossen werden kann.

Neben diesem isolierten Straftatbestand kann ein Rausch im Zusammenhang mit der Führung eines Fahrzeugs wie folgt strafbar sein:

Gem. § 316 StGB erfolgt eine Bestrafung schon alleine wegen der abstrakten Gefährlichkeit der Trunkenheitsfahrt, ohne dass ein Schaden entstanden ist. Voraussetzung einer Strafbarkeit ist dabei, dass entweder eine Blutalkoholkonzentration von mindestens 1,1 Promille nachgewiesen wurde (sogenannte absolute Fahruntüchtigkeit) oder dass zwar lediglich eine Blutalkoholkonzentration von 0,3 Promille vorlag, hierbei jedoch alkoholtypische Ausfallerscheinungen wie Schlangenlinienfahren, Schwanken, Lallen etc. feststellbar sind (sogenannte relative Fahruntüchtigkeit). Sofern während der Fahrt eine Gefährdung für Menschen oder Sachen hinzukommt, erfolgt die Bestrafung nach der strengeren Vorschrift des § 315c StGB.

Neben den strafrechtlichen Folgen möchten wir insbesondere auf die bei einem Unfall entstehenden Schadensersatzansprüche Dritter sowie Regressansprüche Ihrer Versicherung hinweisen.Bei Fragen zur Strafverteidigung bei Rauschdelikten können viele schwierige Fragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung sämtlicher Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung den Strafbefehl bzw. die Anklageschrift, soweit vorhanden, vorliegen haben.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Rausch
Medizinisch-Psychologische Untersuchung nach Führerscheinentzug
Kann die Ausstellung des Führerscheins wegen Cannabiskonsum verweigert werden?

Interessante Beiträge zu Rausch
Cannabis in Deutschland: Was Sie rechtlich wissen sollten
Suspendierung eines Polizeikommissaranwärters wegen Drogenkonsum
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-981
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
0900-1 875 007-982
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Strafrecht | Verkehrsrecht | 0,5 Promille | Alkoholismus | Anklageschrift | Bestrafung | Drogenkonsum | Medizinisch Psychologische Untersuchung | MPU | Trunkenheit | Trunkenheit am Steuer | Trunkenheitsfahrt | Vollrausch | Bier

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-981
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
0900-1 875 007-982
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen