Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Raub - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 02.04.2014
Rechtsberatung per Telefon
zum Thema Raub
schnellgünstig
rechtssicher
Anwalt für Strafrecht anrufen:
0900-1 875 007 954*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Anwalt für Strafrecht anrufen:
0900-1 875 007 954*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig

Beim Raub (§ 249 StGB) handelt es sich um ein erhebliches Eigentumsdelikt. Voraussetzung ist, dass man jemandem etwas durch Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt weggenommen hat.

Der Raub ist im Grundfall des Absatzes (1)ein Verbrechenstatbestand (§ 13 StGB), da er mit Freiheitsstrafe von nicht unter einem Jahr geahndet wird. Das bestimmende Element zur rechtlichen Qualifizierung eines Raubes ist die Wegnahme. Deshalb ist der Bankräuber nur dann wirklich ein Räuber, wenn er das Geld wegnimmt. Lässt er sich das Geld geben, ist er ein räuberischer Erpresser, §§ 253, 255 StGB. Vom Strafrahmen unterscheiden sich die Tatbestände indes nicht. Abzugrenzen ist der Raub ausserdem vom räuberischen Diebstahl, § 252 StGB.

Oftmals verkannt wird, dass es sich beim klassischen "Abziehen" unter Jugendlichen ebenfalls um einen Raub im strafrechtlichen Sinne handelt und entsprechend sanktioniert werden kann.

Weitere Fragen zum Raub beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Strafrecht:

Der Straftatbestand der Zwangsheirat Amtsanmaßung - Infos und Rechtsberatung Anzeigepflicht - Infos und Rechtsberatung Bedrohung - Infos und Rechtsberatung Betrug - Infos und Rechtsberatung Rechtsnormen - Infos und Rechtsberatung Schwerer Raub - Infos und Rechtsberatung Stromklau - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung
Fragen zum Thema
Raub?
Anwalt kostenlos anfragen
Anwalt für Strafrecht anrufen:
0900-1 875 007 954*
Rechtsberatung per Telefon
schnell
rechtssicher
günstig