Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Personalien

Stand: 07.04.2015

Unter Personalien versteht man Vor- und Familienname, Anschrift sowie die Berufsbezeichnung.

Die Feststellung der Personalien erfolgt in aller Regel dadurch, dass die betreffende Person auf behördliche Aufforderung Ausweis oder Reisepass vorlegen muss. Das Recht hierzu leitet sich in der Regel aus der örtlichen und sachlichen Zuständigkeit ab. Wer dieser Aufforderung nicht oder nur unvollständig oder mit falschen Angaben antwortet, kann eine Ordnungswidrigkeit begehen, die mit einem Bußgeld oder Verwarnungsgeld geahndet wird. Zu den Personalien gehören nach § 111 OWIG: Vor-, Familien- und Geburtsname Ort und Tag der Geburt Familienstand Berufsbezeichnung Wohnanschrift (Wohnort und Straße mit Hausnummer) Staatsangehörigkeit Auch als Zeuge vor Gericht wird man nach seinen Personalien gefragt und ist hier verpflichtet die Wahrheit zu sagen. Falsche Angaben sind dann nicht nur eine Ordnungswidrigkeit, sondern eine uneidliche Falschaussage, die mit einer Mindeststrafe von drei Monaten Freiheitsstrafe belegt ist, im Fall eines Meineides beträgt die Mindeststrafe ein Jahr Freiheitsstrafe. Bei Änderung der Personalien, beispielsweise durch Heirat oder Wohnsitzwechsel, sind die Veränderungen den Behörden bekannt zu geben.

Weiteres hierzu erfahren Sie von den Rechtsanwälten der Deutschen Anwaltshotline!


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Personalien
Hinzuverdienst bei Versorgungsanspruch nach Zurruhesetzung
Ablehnung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts
Sanktionen durch ehemaligen Arbeitgeber
Bank pfändet Beihilfe trotz Widerspruch
Individueller Ehevertrag - für beide Seiten fair
Anspruch auf einen Kita platz - Wichtiger sozialer Grund
Wie lange besteht ein Zeugnisverweigerungsrecht?

Interessante Beiträge zu Personalien
Arbeitgeber muss keinen Hund im Büro dulden
Sicherungspflichten bei einer Fahrradtour
Vorzeitige Beendigung der Ebay-Auktion nur eingeschränkt möglich
Hooligan-Sympathisant ist nicht für den Polizeidienst geeignet
Fehlgeschlagene Blondierung berechtigt zu Schmerzensgeld
Europäischer Gerichtshof stärkt Verbrauchergerichtsstand
Kein Schadensersatz nach Sturz eines Krankenhauspatienten
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.264 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 08.11.2017
Ich werde Sie auf alle Fälle weiterempfehlen. Meine Fragen zum Mietrecht bzw. Maklervertrag wurden von einer freundlichen Anwältin sehr hilfreich beantwortet.Vielen Dank dafür.

   | Stand: 04.11.2017
Ich hatte eine Rechtsfrage zur Fristberechnung bei der ordentlichen Kündigung von Verbraucherdarlehensverträgen nach zehn Jahren. Herr Rechtsanwalt Lehnert ist kompetent auf meine Fragen eingangen und hat diese beantwortet.

   | Stand: 01.11.2017
Die telefonische Beratung hat mir sehr weiter geholfen! Schnell, unkompliziert und absolut kompetent!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-576
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
0900-1 875 007-577
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Strafrecht | Verkehrsrecht | Akteneinsicht | Anhörungsbogen | Augenzeuge | Befragung | Bußgeldverfahren | Personalienfeststellung | Polizeibericht | Polizeikontrolle | selbst anzeigen | Selbstanzeige | Verkehrskontrolle | Verkehrsordnungswidrigkeit | Verkehrszentralregister | vorheriger Stand | Zeuge | Zeugenaussage | Zeugnisverweigerungsrecht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-576
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
0900-1 875 007-577
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen