Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Passfälschung

Stand: 19.03.2014

Gemäß § 1 Abs. 1 des Paßgesetzes (PaßG) sind alle Deutschen verpflichtet, einen gültigen Pass mitzuführen und sich damit auszuweisen, wenn sie aus Deutschland ausreisen oder wenn sie nach Deutschland einreisen.

§ 1 Abs. 1 des Personalausweisgesetzes (PAuswG) schränkt dies dahingehend ein, dass die Ausweispflicht erst für Personen eingreift, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Unter Strafe gestellt sind in den §§ 275 und 276 des Strafgesetzbuches (StGB) sowohl die Vorbereitung der Fälschung von amtlichen Ausweisen, als auch das Sich-Verschaffen von gefälschten amtlichen Ausweispapieren. Als "amtlicher Ausweis" in diesem Sinne gelten Urkunden, die von einer Behörde oder sonstigen Stelle, die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung ausüben, ausgestellt sind, um die Identität einer Person oder deren persönlichen Verhältnisse zu belegen (Schlosky DR 42, 711); hierzu gehören der Reisepass und Personalausweis. Über § 276a StGB werden u.a. auch Fahrzeugpapiere, die keine amtlichen Ausweise in diesem Sinne sind, erfasst.

Die Fälschung eines Reisepasses oder Personalausweises - wie auch die nach § 276a StGB geschützten Dokumente - wird über § 267 StGB als Urkundenfälschung unter Strafe gestellt; gleiches gilt für den Gebrauch eines gefälschten Reisepasses oder Personalausweises.

Fragen zu diesem Thema beantworten Ihnen gerne unsere Anwälte aus dem Bereich Strafrecht.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Passfälschung
Lügen ist nur vor Gericht strafbar
PKW Verkauf - Mängel nach dem Verkauf
Muss eine Schwerwiegende Krankheit dem Arbeitgeber gemeldet werden ?
Wann tritt die Verjährung des Anspruchs vom Gewinn in Kraft?

Interessante Beiträge zu Passfälschung
Die Vermittlung und Schlichtung durch Mediation
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-521
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Dokumentenfälschung | Falschangaben | Falschaussage | Falsche Anschuldigung | Falschgeld | Meineid | Unterschriftsfälschung | Urkundenfälschung | Verschweigen | Verschwiegenheit | Vortäuschen einer Straftat | Uneidliche Aussage

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 007-521
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen