Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Mehrfachbestrafung - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 12.06.2014
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Mehrfachbestrafung?
Anwalt für Strafrecht anrufen:
0900-1 875 006 778*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Mehrfachbestrafung?
Anwalt für Strafrecht anrufen:
0900-1 875 006 778*

Der Begriff der Mehrfachbestrafung ist juristisch gesehen in den Bereich des Strafrechts einzuordnen.

Unter einer Mehrfachbestrafung versteht man per Definition schlicht die Verhängung mehrerer Strafen gegen ein und den selben Verurteilten. Dies kann auf verschiedene Weise, und in sehr engen Grenzen, sogar wegen des gleichen Deliktes geschehen. Eine Möglichkeit ist, dass gegen einen Verurteilten eine Freiheitsstrafe und darüber hinaus auch Vermögensverfall angeordnet wird, weil dieser sich beispielsweise durch seine Tat einen Vermögensvorteil verschafft hat. Eine andere Möglichkeit ist, dass ein Täter durch die Begehung der Tat mehrere Straftatbestände verwirklicht, auf die jeweils eigene Freiheitsstrafen entfallen. Hierbei wird dann in der Regel eine Gesamtstrafe gebildet. Nach einer Verurteilung darf allerdings ein Täter wegen derselben Tat nicht nochmals bestraft werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 006 778*
Anwalt für Strafrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Ihre Fragen zur Mehrfachbestrafung wird Ihnen ein zugelassener Rechtsanwalt der Deutschen Anwaltshotline in der Regel binnen weniger Minuten abschließend beantworten.Er zeigt Ihnen das weitere Vorgehen und mögliche Rechtsmittel gegen ein etwa bereits ergangenes Urteil auf, um rechtliche und damit meist finanzielle Nachteile zu vermeiden.

Rechtsbeiträge über Strafrecht:

Anforderungen an den Anschlussinhaber bei einer Urheberrechtsverletzungen Anschlussinhaber bei Urheberrechtsverletzungen nicht automatisch Schuld Tatbegehungsformen im Strafrecht Bafögbetrug - Infos und Rechtsberatung Bestrafung - Infos und Rechtsberatung Betrug - Infos und Rechtsberatung Widerstand gegen die Staatsgewalt - Infos und Rechtsberatung Schulmobbing - Infos und Rechtsberatung
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Antwort in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Mehrfachbestrafung?
Anwalt für Strafrecht anrufen:
0900-1 875 006 778*