Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Soforthilfe vom Anwalt

Kettenbrief - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 19.01.2015
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Kettenbrief?
Anwalt für Strafrecht anrufen:
0900-1 875 005 867*
* 1,99 €/Min inkl. 19% MwSt. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom (ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen)
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Kettenbrief?
Anwalt für Strafrecht anrufen:
0900-1 875 005 867*

Bei einem Kettenbrief handelt es sich um eine Sendung, mit der der Empfänger aufgefordert und zugleich gebeten wird, eine gleichartige Sendung an mehrere neue, möglichst viele Empfänger zu versenden.

Dies funktioniert bei Teilnahme von mindestens zwei weiteren Teilnehmern nach dem Schneeballsystem, mit quadratischer Vermehrung, die letztlich enden muss, weil die Teilnehmerzahl nie ausreichen kann. Handelt es sich nur um Postkarten oder Briefe, wurden wenig Bedenken entgegengesetzt. Bei Emails oder Telefonaten führt dieses System zu erheblichen Beeinträchtigungen, die nicht nur eine Belästigung mit zivilrechtlichem Unterlassungsanspruch darstellen, sondern strafrechtlich auch eine Nötigung oder Bedrohung sein können.
Nach dem gleichen System werden auch Gelder versandt (meist 1 Euro oder Dollar). Der Beginner erhält von den weiteren Teilnehmern Geld (Make Money Fast - MMF), weitere Teilnehmer zahlen ggf., erhalten aber nichts mehr. Strafrechtlich wird dies als Betrugsversuch gewertet, weil im Falle der tatsächlichen Teilnahmebereitschaft der Empfänger, langfristig eine Marktsättigung bewirkt, und jedenfalls die letzten Glieder der Versendungskette keine Einnahmen mehr erzielen können. In der Regel wird verschwiegen, dass sich mit jeder neue Runde die Teilnehmerzahl erheblich vergrößert und schon nach wenigen Schritten mathematisch eine sehr große Personenzahl teilnehmen muss und das System dadurch zusammenbricht. Die Veranstaltung von Gewinnspielen in der Gestalt eines Schneeballsystems wird als sittenwidrige Schädigung gemäß § 826 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) angesehen (LG Gießen MDR 1996, 478.

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen gerne die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Rechtsbeiträge über Strafrecht:

Baustellenlärm - Infos und Rechtsberatung Drohung - Infos und Rechtsberatung Gülle - Infos und Rechtsberatung Immisionsschutz - Infos und Rechtsberatung Psychoterror - Infos und Rechtsberatung Rauchbelästigung - Infos und Rechtsberatung Schenkungskreis - Infos und Rechtsberatung Internetabzocke: Sicher reagieren mit dem Schnell-Check!
E-Mail Beratung Jetzt einen Anwalt fragen und Angebot in 20 Min. erhalten
Anwalt kostenlos anfragen
Rechtsrat per Telefon
Fragen zum Thema
Kettenbrief?
Anwalt für Strafrecht anrufen:
0900-1 875 005 867*