Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

geringwertig

Stand: 01.08.2016

Geringwertigkeit umschreibt den wirtschaftlichen Bagatellecharakter des Rechtsgüterangriffes bei Eigentums- und Vermögensdelikten.

Maßgeblich ist dabei grundsätzlich der objektiv zu beurteilende Verkehrswert einer Sache zur Zeit der Tat (BGH NStZ 1981, 62). Während in der Vergangenheit nach allgemeiner Meinung die Grenze der Geringwertigkeit bei 50,- DM, nun 25,- Euro angesehen wurde, wird nach einem Urteil des OLG Hamm vom 28.07.2003 (2 Ss 427/03) unter Berücksichtigung allgemeiner Preis- und Kostensteigerung diese Grenze als überholt angesehen; danach ist die Grenze bei 50,- Euro (so auch OLG Zweibrücken NStZ 2000, 536). Fehlt es bei einer Sache an einem in Geld messbaren Verkehrswert oder objektiv messbaren Substanzwert, so ist sie nicht automatisch geringwertig oder gar wertlos. Denn es kann dieser Sache ein funktioneller Wert von größter Bedeutung beigemessen werden. Nach BayObLG JR 1980, 299 zählen hierzu Personalausweise, Scheckkarten und Scheckformulare. Dieser geringe Schaden führt bei vielen Straftaten zu einer Verfolgungsprivilegierung. Die Tat ist dann nur auf Antrag oder bei der Bejahung des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung möglich. Der Begriff der Geringwertigkeit kann in vielen Situationen, besonders beim Diebstahl, einer Unterschlagung oder bei einem Betrug vorkommen. 

Im Einzelnen sollte immer ein Fachmann zu Rate gezogen werden. Näheres erläutern Ihnen gerne die Partneranwälte der Deutschen Anwaltshotline.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu geringwertig
Unternehmen überschrieben - Möglichkeit der Rückabwicklung wegen Täuschung?
Internetbetrug - per Vorkasse bezahlt, Ware nicht erhalten
Zivilrechtlicher Anspruch bei übler Nachrede
Auf Internetbetrug reingfallen - Geld per Westerunion überwiesen
Falsche Rechnungen erhalten - Schadensersatz ?
Verdacht des Diebstahls durch Abgabe von Messingschrott
Betrugsmasche im Internet in Form von billigen Mietwohnungen

Interessante Beiträge zu geringwertig
Haftung für Fouls in einem Fußballspiel
Antragsdelikte im Strafrecht - eine kurze Übersicht
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.220 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-601
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Nachbarrecht | Strafrecht | Anzeige | Anzeigefrist | Anzeigenwiderrufung | Anzeigepflicht | Anzeigeverfahren | Falschanzeige | Führungszeugnis | Gegenanzeige | Geringfügigkeit | Personalienfeststellung | selbst anzeigen | Selbstanzeige | Strafantrag | Strafanzeige | Tatverdacht

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 004-601
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen