Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Strafrecht

Cannabis - Infos und Rechtsberatung

03.07.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Cannabis ist die lateinische Bezeichnung für Hanf.

Cannabis zählt zu den ältesten Nutz- und Zierpflanzen der Welt. Beide Arten werden vielseitig genutzt. Neben dem Gebrauch als Faser- und Drogenpflanze findet Cannabis auch als Heil- und Ölpflanze Verwendung.Cannabis ist eine einjährige, krautige Pflanze. Die Blätter sind handförmig zusammengesetzt (palmat), der Rand ist gesägt. Die Anzahl der Blättchen an einem Blatt schwankt. Die ersten Blattpaare haben gewöhnlich nur ein Blättchen, nachfolgende können bis zu dreizehn Blättchen haben(gewöhnlich sind es sieben bis neun), je nach Genetik und Umweltbedingungen. Cannabis enthält Cannabinoide, Terpenoide und andere flüchtige Substanzen. Diese werden von Trichomen, die gehäuft auf den Kelchblättern und Tragblättern der weiblichen Pflanzen auftreten, abgegeben. Zur Rauscherzeugung eignen sich diejenigen Pflanzen, die einen vergleichsweise hohen THC-Gehalt aufweisen (meist indischer Hanf). Der Konsum und der Besitz fallen unter das Betäubungsmittelgesetz (BtMG)und sind strafbar.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 054*
Anwalt für Strafrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die strafrechtlichen Aspekte zu diesem Themengebiet teilen Ihnen gern die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline mit!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 003 054*
Anwalt für Strafrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen