Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Strafrecht

Bestechung - Infos und Rechtsberatung

05.03.2014 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Die Bestechung ist die unter Kriminalstrafe gestellte Form der Gewährung von Vorteilen für die Gewährung einer pflichtwidrigen Amtshandlung unter bestimmten Voraussetzungen. Sie ist von der Vorteilsgewährung zu unterscheiden. Nach § 334 Strafgesetzbuch (StGB) wird die Bestechung mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft; in minder schweren Fällen beträgt das Strafmaß Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe. Die Bestechung ist mithin ein sehr schwerwiegender Vorwurf. Eine Strafschärfung erwartet dagegen denjenigen, der einen Richter oder Schiedsrichter besticht.

Schutzzweck der Norm ist die Integrität staatlicher Funktionsträger und das diesbezügliche Vertrauen der Allgemeinheit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 002 663*
Anwalt für Strafrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen zur Bestechung können viele schwierige Fragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung sämtlicher Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung Ihre Unterlagen vorliegen haben.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 002 663*
Anwalt für Strafrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen