Durchwahl Strafrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

21 Jahre

Stand: 05.05.2014

Im juristischen Bereich und hier vor allem im Bereich des Strafrechts spielt die Altersgrenze von 21 Jahren eine wichtige Rolle.

Dies ergibt sich aus der Tatsache, dass man in Deutschland gemäß § 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches zwar mit der Vollendung des 18. Lebensjahres die Volljährigkeit erlangt und damit in der Regel auch alle hiermit verbundenen Rechte und Pflichten, wie etwa die Geschäftsfähigkeit oder das Wahlrecht, man strafrechtlich jedoch in dem Zeitraum zwischen dem 18. und dem 21. Lebensjahr als Heranwachsender angesehen wird, was wiederum zur Konsequenz hat, dass sowohl die Anwendung des Jugendstrafrechts als auch die Anwendung des allgemeinen Strafrechtes möglich ist. Für den Heranwachsenden hat im Falle einer strafrechtlichen Verurteilung die Anwendung von Jugendstrafrecht ganz erhebliche Vorteile, da die Höchststrafe zehn Jahre Freiheitsstrafe beträgt, während nach Erwachsenenstrafrecht auch die Verurteilung zu lebenslanger Freiheitsstrafe in Betracht kommt. Gemäß Jugendstrafrecht liegt die Erziehung im Vordergrund, was beim Erwachsenenstrafrecht nicht mehr der Fall sein kann.

Bei Fragen zum Thema Jugendstrafrecht können viele schwierige Fragen auftauchen, die häufig nur nach eingehender Prüfung sämtlicher Unterlagen durch einen erfahrenen Rechtsanwalt beantwortet werden können. Daher sollte Sie für eine telefonische Beratung Ihre Unterlagen vorliegen haben.



SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.140 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 20.09.2017
sehr freundliche und kompetente Beratung, vielen Dank!

   | Stand: 19.09.2017
Auskunft war sehr gut und präzise...

   | Stand: 19.09.2017
RAìn Fritsch hat das sehr gut erklärt. Hohe Auffassungsgabe.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-036
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
0900-1 875 001-037
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Strafrecht | Arzthaftungsrecht | Strafrecht | Verkehrsrecht | Antrag Führerschein | Entziehung der Fahrerlaubnis | Erwachsenenstrafrecht | Fahranfänger | Führerscheinprüfung | Führerscheinverlust | Nachprüfung | Nachschulung | Probezeit Führerschein | Verkehrsunterricht | MPU Verjährung | Wiedererteilung der Fahrerlaubnis

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 001-036
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Strafrecht
 
0900-1 875 001-037
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Verkehrsrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen