Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Steuerrecht

Wirtschaftsgut - Infos und Rechtsberatung

27.10.2016 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Wirtschaftsgut ist ein steuerlicher Begriff, der korrespondierende Begriff des Handelsrechts ist Vermögensgegenstand.

Die Begriffe stimmen in Ihrem Bedeutungsgehalt weitgehend überein, unterscheiden sich aber in Randbereichen.Ein Wirtschaftsgut kann negativ (Schulden) oder positiv (Vermögenswerte) sein.Wirtschaftsgüter sind u. a. aufzugliedern in unbewegliche und bewegliche Wirtschaftsgüter. Zu den unbeweglichen Wirtschaftsgütern gehören z.B. betrieblich genutzte Gebäudeteile. Genauso aber auch vermietete oder selbst bewohnte Gebäudeteile. Ein bewegliches Wirtschaftsgut ist zum Beispiel jede Maschine, jedes Fahrzeug, aber auch Patente. Bei den beweglichen Wirtschaftsgütern ist zu beachten, dass man diese nicht nach Umfang der Nutzung aufteilen kann, sondern dass diese entweder Betriebs- oder Privatvermögen sind. Bei einer Nutzung zu mehr als 50 Prozent zählt das Wirtschaftsgut zum notwendigen Betriebsvermögen.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 688*
Anwalt für Steuerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Weitere Fragen hierzu beantworten Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline!

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 010 688*
Anwalt für Steuerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen