Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Steuerrecht

Verkehrswertberechnung - Infos und Rechtsberatung

20.04.2015 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Bei der Verkehrswertberechnung gibt es verschiedene Ansätze.

Es kann z.B. nach dem Ertrag einer Immobilie berechnet werden. Hier sind vor allem mögliche Mieteinnahmen relevant. Weiterhin kann aber auch nach dem Sachwert berechnet werden. Letzteres etwa deswegen, weil eine Vermietung nach Art des Objekts z.B. aufgrund einer sehr engen Nutzungseinschränkung nicht möglich ist. Weitere Möglichkeit ist das sog. Vergleichswertverfahren. Es ist das sicherste und transparenteste Verfahren. In diesem Verfahren wird ein Vergleich mit tatsächlich getätigten Verkäufen vorgenommen. Eine gute Erkenntnisquelle in diesem Zusammenhang stellt die Kaufpreissammlung des Gutachterausschusses dar. Problematisch kann allerdings hier sein, dass für ein bestimmtes Objekt kein oder keine ausreichende Anzahl von vergleichbaren Verkäufen vorliegt. In einem solchen Fall muss die Wertermittlung nach einem anderen Verfahren erfolgen. Verkehrswertberechnungen werden i.d.R. durch vereidigte Immobiliensachverständige durchgeführt.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 960*
Anwalt für Steuerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Bei Fragen zur Verkehrswertermittlung geben Ihnen die Rechtsanwälte der Deutschen Anwaltshotline gern Auskunft.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 009 960*
Anwalt für Steuerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen