Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel

Vereinsbesteuerung - Infos und Rechtsberatung

Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG / 24.11.2014

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise

Grundsätzlich unterliegen auch Vereine, ebenso wie andere Körperschaften der Besteuerung, insbesondere der Körperschaftssteuer und der Umsatzsteuer.

Dabei gelten jedoch einige vereinsspezifische Besonderheiten, je nachdem, ob es sich um einen "normalen" (= nicht als gemeinnützig anerkannten Verein oder um einen als gemeinnützig anerkannten Verein im Sinne der Abgabenordnung handelt. Beiden Vereinskategorien ist gemeinsam, dass Sie bis zu einem Umsatz in Höhe von 35.000,00 EUR einschließlich der Umsatzsteuer einen sogenannten wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb steuerfrei betreiben dürfen. Die Steuerfreiheit bezieht sich dabei auf die Körperschaftsteuer. Gemeinnützige Organisationen im Sinne der Abgabenordnung sind darüber hinaus im Hinblick auf den Zweckbetrieb, das ist die gewerbliche Betätigung zur Erfüllung des Vereinszwecks (zum Beispiel der Betrieb eines Pflegeheims durch eine soziale Einrichtung), in vollem Umfang steuerbefreit. Im Hinblick auf die Umsatzsteuer gilt für die von der Organisation im Rahmen des Zweckbetriebes erbrachten Leistungen der geminderte Umsatzsteuersatz in Höhe von derzeit 7%, von dem die Vorsteuer für bezogene Leistungen in Höhe von derzeit 19% in vollem Umfang abgezogen werden kann. Gemeinnützige Vereine müssen in ihrer Buchhaltung zwischen dem Zweckbetrieb und dem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb sauber trennen, um ihre Gemeinnützigkeit nicht zu verlieren und in den Genuss von Steuervorteilen zu gelangen.

Bei Fragen zur Vereinsbesteuerung helfen Ihnen unsere Kooperationsanwälte gerne weiter. Bitte halten Sie zur Vorbereitung des Gesprächs die Vereinssatzung bereit.

Rechtsbeiträge über Steuerrecht:

Wann ist ein Verein gemeinnützig? Startgemeinschaften von gemeinnützigen Sportvereinen Die Ehrenamtspauschale und das Satzungsrisiko Besonderheiten bei der Ehrenamtspauschale des § 3 Nr. 26 a ESTG Anregungen zur Satzungsformulierung gemeinnütziger Vereine (1) Aufbewahrungspflicht - Infos und Rechtsberatung Berufsverband - Infos und Rechtsberatung Abschlussrechnung: Was es als Verein zu beachten gilt

Aktuell sind leider keine Anwälte telefonisch erreichbar. Wir empfehlen Ihnen die E-Mail Beratung zur Klärung Ihrer Fragen.


Soforthilfe vom Anwalt per E-Mail

Erfahrene Anwälte lösen Ihr Rechtsproblem per E-Mail

  1. Stellen Sie Ihre Frage
  2. Antwort in 20 Minuten
  3. Rechtssicherheit zum Festpreis
E-Mail Beratung
Ablauf und Preise