Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Steuerrecht

Steuerfrist - Infos und Rechtsberatung

10.07.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Rechtswörterbuch: Steuerfrist

Steuerfristen bezeichnen bestimmte Zeiträume, innerhalb derer die jeweiligen zu versteuernden Beträge summiert werden. Oftmals finden sich Jahresfristen, die sich am jeweiligen Kalenderjahr orientieren. So muss die Einkommensteuererklärung bis zum 31.05. des Folgejahres eingereicht werden. Die Umsatzsteuer ist ebenfalls eine Jahressteuer. Davon zu unterscheiden ist die Umsatzsteuervoranmeldung. Diese ist bei Berufsanfängern für jeden Monat am 15. des Folgemonats einzureichen. Später erfolgt dann die sogenannte Quartalsvoranmeldung, wonach die Anmeldung alle 3 Monate erfolgen muss.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 936*
Anwalt für Steuerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Die Erbschaftssteuererklärungsfrist wird von Finanzamt festgelegt nach § 31 ErbStG, allerdings muss die Erklärungsfrist mindestens einen Monat nach dem Erbfall betragen. Sollte die Frist nicht eingehalten werden, können Säumniszuschläge ausgesprochen werden, bei Selbständigen besteht dann auch die Möglichkeit, dass die Einkommensteuer geschätzt wird.
Allgemeingültige Aussagen sind nicht möglich, bitte fragen Sie für den jeweiligen Einzelfall nach.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 936*
Anwalt für Steuerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen