Navigationspunkt Hauptthema Unterthema Artikeltitel
Steuerrecht

Steuerbefreiung - Infos und Rechtsberatung

12.12.2013 /
Author Autor: Redaktion Deutsche Anwaltshotline AG

Der Begriff der Steuerbefreiung ist sehr allgemein. Es gibt eine fast unübersehbare Vielzahl von Steuerbefreiungstatbeständen, verstreut über eine Vielzahl von Steuergesetzen.

Allein der § 3 EStG zählt in 69 Nummern Einnahmen auf, die der Empfänger nicht versteuern muss. Aber auch bei der Umsatzsteuer, Gewerbesteuer, Körperschaftsteuer, Kfz-Steuer usw. gibt es Steuerbefreiungen. Einige steuerbefreite Leistungen können jedoch den sog. Progressionsvorbehalt auslösen. Beim Bezug derartiger Leistungen, die in § 32b EStG abschließend genannt sind, wird zwar nicht das steuerbefreite, jedoch das übrige (steuerpflichtige) Einkommen einem höheren Steuersatz unterworfen, als wenn es allein bezogen worden wäre (Progressionsvorbehalt). Das heißt der Steuertarif, dem die nicht steuerfreien Einkünfte unterliegen, erhöht sich.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 922*
Anwalt für Steuerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen

Welche Steuerbefreiungen in Ihrem konkreten Fall in Betracht kommen können, teilen Ihnen gerne die Kooperationsanwälte der Deutschen Anwaltshotline mit.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt: 0900-1 875 008 922*
Anwalt für Steuerrecht:
7.00 Uhr - 1.00 Uhr (1,99 €/Min.)
E-Mail-Beratung
Antwort in ca. 20 Minuten Anwalt kostenlos anfragen