Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Steueränderungen

Stand: 18.04.2016

Das staatliche Steuereinkommen sichert letztendlich die Finanzierung sämtlicher staatlicher Tätigkeit und ist daher auch im Brennpunkt laufender politisch bedingter Änderungen. Während die anfängliche Besteuerung in Deutschland, um die 1900, sich bescheiden zwischen 0,6 bis zu maximal 4 Prozent belief, hat inzwischen der gierige deutsche Gesetzgeber über laufende Gesetzesänderungen historische Gipfel der Besteuerung von 19 Prozent Umsatzsteuer und bis zu 45 Prozent Einkommensteuer erreicht.

Das Verfassungsrecht zieht dabei eine Grenze beim Halbteilungsgrundsatz. Der Staat muß dem Bürger mindestens die Hälfte seiner Einkünfte belassen, um sich nicht dem Vorwurf kommunistischer Enteignungsbesteuerung auszusetzen.
Steueränderungen erfolgen nicht nur zum Jahreswechsel, sondern auch zu anderen Zeitpunkten. Die Steueränderungen haben eine derartige Komplexität und Fülle, dass selbst der Fachmann ohne umfangreiches Studium der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs und Fachliteratur kaum eine umfassende Analyse des konkreten Steuerfalles seines Mandanten durchzuführen vermag. Eines der Probleme bei Steueränderungen ist, dass viele Steueränderungen rückwirkend in Kraft treten. Nicht in jedem Fall ist eine rückwirkende Steueränderung verfassungsrechtlich zulässig. Das ist nämlich dann nicht der Fall, wenn der Steuerbürger auf die Beibehaltung der bisherigen Regelung vertrauen durfte und entsprechende Vermögensdispositionen aufgrund der bisherigen Regelung getroffen hat (sogenannte echte Rückwirkung, abgeleitet aus dem Rechtsstaatsprinzip). Ob und ggf. welche Steueränderungen verfassungsrechtlich insbesondere rückwirkend zulässig sind, ist eine Frage des Einzelfalls, der letztlich vom Bundesverfassungsgericht zu entscheiden ist.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Steueränderungen
Steuerrechtliche Aspekte bei Arbeit in der Schweiz
Versteuerung der auf einmal ausgezahlten Renteneinkünfte
Steuer aus Betriebsvermögen?
Gewerbeanmeldung in den USA?
Berücksichtigung möglicher Steuerzahlung - Rentenpfändung
Welche steuerlichen Freibeträge gilt es bei der Schenkung einer Immobilie zu beachten?
Finanzamt kündigt Vollstreckung an

SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.209 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 17.10.2017
Vielen Dank für die Ausführliche Kompetente Beratung. Bei weiteren Unklarheiten gerne wieder.

   | Stand: 17.10.2017
Ich werde anwaltshotline weiterempfehlen und bei Bedarf auch nutzen

   | Stand: 16.10.2017
Nach einer Kündigung wollte mein Arbeitgeber ein Paragraphen wissen, in dem etwas sehr explizites stand. Nach langer Suche im Internet etc. habe ich nun die Anwaltshotline genutzt. Super Beratung mit verständlichen Erklärungen. Innerhalb von 10 Sekunden wurde ich an einen Anwalt geleitet. Vielen Dank für die super tolle und schnelle Hilfe!! Nur zu Empfehlen, immer wieder gern!

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-921
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Beamtenrecht | Steuerrecht | Steuerstrafrecht | Besteuerung | Einkommensteuer | Rechtsprechung | Steuerklasse | Steuerklasse Zwei | Steuerklassenänderung | Steuern | Steuernummer | Steuerpflicht | Steuerratgeber | Steuertipps | Umsatzsteuer

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-921
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen