Durchwahl Steuerrecht
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00 Uhr)
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Spekulationsgeschäfte

Stand: 11.03.2014

Spekulationsgeschäfte sind daran erkennbar, dass allein durch An- und Verkauf Gewinne gemacht werden. Dabei spekuliert der Erwerber oft schon im Vorfeld, den Gegenstand meist nach kurzer Zeit mit Gewinn verkaufen zu können. Diese Geschäfte sind regelmäßig steuerpflichtig. Aber es gibt auch Ausnahmen, wie sie etwa beim eigengenutzten Einfamilienhaus denkbar sind. Auch hier kann sich ein Gewinn beim Weiterverkauf ergeben, der dann aber u.U. nicht besteuert wird.

Bei Grundstücken ist eine Spekulation steuerbar, wenn zwischen An- und Verkauf höchstens 10 Jahre liegen. Zu beachten ist, dass keine sonstigen Einkünfte vorliegen, wenn man das Grundstück unentgeltlich erworben hat. Bei Wertpapieren beträgt die Spekulationsfrist 1 Jahr. Allerdings sind auch hier Ausnahmen denkbar. Versteuert wird immer nur der Spekulationsgewinn. Eine Verrechnung mit anderen Einkunftsarten ist bei dieser Einkunftsart nicht möglich.


Interessante Fälle aus der E-Mail-Rechtsberatung zu Spekulationsgeschäfte
Steuerbefreiung auf Grund von Auslandsaufenthalt
Versteuerungspflicht von Unterhaltszahlung aus nichteuropäischem Ausland?
Berechnung der Höhe von Arbeitslosengeld
Minderung der Grundsicherung wegen des Bezugs von Kindergeld
Recht auf Zurückbehaltung der Kaution
Beitragsanforderungen der Krankenversicherung bei Freiberuflern
Anrechnung des Betriebskostenguthabens auf die Grundsicherungsleistung

Interessante Beiträge zu Spekulationsgeschäfte
Wie Arbeitgeber Weihnachtsgeschenke versteuern müssen
SEHR GUT
4.5 Sternenbewertungen

20.133 Kundenbewertungen
Bewerten auch Sie den Anwalt
nach dem Gespräch !

   | Stand: 19.09.2017
Freundlich und kompetent, gerne wieder

   | Stand: 19.09.2017
gut investierte 7 Minuten!

   | Stand: 16.09.2017
Bin mit der Beratung sehr zufrieden.

Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-821
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.

Wichtige Themen:

Rechtsanwalt für Steuerrecht | Steuerrecht | Steuerstrafrecht | Wettbewerbsrecht | Einkommen | Einkommensberechnung | Einkommensgrenze | Einkommenssteuertabelle | Einkommensteuer | Einkommensteuergesetz | Einkommensteuerpflicht | Einkünfte | Instandhaltungsrücklage | Nachzahlung | Spekulationsfrist | Spekulationsgewinn | Spekulationssteuer | Einkommensanrechnung | positive Einkünfte | Zuflussprinzip | Einkommenssteuerfreibetrag

Hilfreiche und viele kostenlose Produkte:

ERFOLGSAUSSICHTEN CHECK
Lassen Sie 10 Anwälte urteilen

Lohnt sich ein Anwalt? Lassen Sie das Risiko Ihrer Rechtsangelegenheit von unabhängigen Rechtsanwälten bewerten. ...weiter lesen
HOMEPAGE TOOLS
NEU und exklusiv für Webmaster

Machen Sie Ihre Website rechtssicher! Mit unseren kostenlosen Homepage-Tools minimieren sie das Risiko einer Abmahnung. Egal ob Impressum, Disclaimer oder AGB. ...weiter lesen
Recht auf Ihrer Website
JURA TICKER
Die neuesten Meldungen auf Ihrer Website

Der Jura-Ticker bietet Ihren Besuchern aktuelle Gerichtsurteile, die stets interessant und leserfreundlich geschrieben sind. Dieser Content ist kostenlos in jede Website integrierbar und wird von uns regelmäßig mit einer neuen Meldung bestückt. Rechtsgebiete, Größe und Farben des Tickers können dabei an den eigenen Internetauftritt angepasst werden.

Deutsche Anwaltshotline
Anwaltshotline
Der direkte Draht zum Anwalt:
0900-1 875 008-821
(1,99 EUR/Min* | 07:00 - 01:00Uhr)
Durchwahl Steuerrecht
 
*inkl. 19% MwSt aus dem Festnetz der Deutschen Telekom; ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetzen.
E-Mail Beratung Online-Rechtsberatung per E-Mail. Antwort innerhalb weniger Stunden „schwarz auf weiß“. Jetzt Anfragen